EBOOK

Neosexualitäten


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2005

Beschreibung

Beschreibung

Volkmar Sigusch analysiert neue und alte Phänomene sexueller Aktivität, von der Love Parade und der Liebe zu Tieren über Viagra und Cybersex bis hin zur Homo-, Trans- oder Zissexualität. Er zeigt, wie sich unser Geschlechts- und Sexualleben in den letzten Jahrzehnten
verändert hat: Selbstbewusster, freier und buntscheckiger, wird es zugleich zunehmend kommerzialisiert und banalisiert. Aber es geht Sigusch nicht nur um diese zum Teil ungewöhnlichen Neosexualitäten. Ebenso zentral ist in seinem Buch die Liebe, wie sie im Alltag gelebt und erfahren wird. Und noch etwas bezieht Sigusch unweigerlich in seine Analyse der sexuellen Welten der Gegenwart ein: die sexuellen
Perversionen, mit denen die neuen Sexualformen nicht unbedingt deckungsgleich sind und die enger mit der Liebe verbunden sind, als allgemein vermutet wird. Siguschs Betrachtungen zu Neosexualitäten, Liebe und Perversion lassen Aspekte unserer heutigen Kultur und Gesellschaft hervortreten, die selten im Scheinwerferlicht stehen und doch prägender sind, als viele glauben möchten.


Inhaltsverzeichnis

Was heißt Neosexualität? Ein Vorwort Das gemeine Lied der Liebe Von der alten Wollust zur neuen Wohllust Strukturwandel der Sexualität in den letzten Jahrzehnten Love Parade: Eine kulturelle Meisterleistung? Tränen des Eros Kultursodomie als Neoallianz Hat Viagra eine sexuelle Revolution ausgelöst? Normale und perverse Sexualität als Einheit Perversion als Positiv der Normalität Perversion als Teufelszeug Vom kulturellen Ende der alten Perversionen Von der Perversion zur Neosexualität Perversion als Krankheit Perversion als Straftat Perversion als Kunstwerk Notiz zur weiblichen Perversion Sex und Gender Die Missbrauchsfalle Gibt es ein Homo-Gen? Sind wir alle transsexuell? Paradoxale Sexualität Mundus sexualis Ein etwas anderes Glossar Literatur Nachweise

Portrait

Volkmar Sigusch ist Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Er ist heute einer der angesehensten
Sexualwissenschaftler der Welt und gilt als Pionier der deutschen Sexualmedizin und Begründer der Kritischen Sexualwissenschaft.
Sein in mehreren Auflagen erschienenes Lehrbuch Sexuelle Störungen und ihre Behandlung gilt als Standardwerk der Sexualmedizin und Psychotherapie.


Pressestimmen

11.06.2010, Süddeutsche Zeitung
Volkmar Sigusch zum 70. Geburtstag
"Brandaktuell bleiben Siguschs Essays zum von ihm geprägten Begriff der 'Neosexualitäten' über den 'kulturellen Wandel von Liebe und Perversion', und wer es in historischer Perspektive genauer wissen will, dem sei die Lektüre von Siguschs kapitalem Standardwerk 'Geschichte der Sexualwissenschaft' ans Herz gelegt."
EAN: 9783593377247
ISBN: 3593377241
Untertitel: Über den kulturellen Wandel von Liebe und Perversion. Empfohlen Ab 16 Jahre.
Verlag: Campus Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: März 2005
Seitenanzahl: 225 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben