EBOOK

The Tortilla Curtain - Textheft


€ 10,25
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2004

Beschreibung

Beschreibung

Informationen zur Titelgruppe:
Ein junger weißer Kalifornier fährt einen illegalen Einwanderer aus Mexiko an und verletzt ihn. Von nun an kreuzen sich die Wege der beiden Männer immer wieder: Einer, der alles hat, trifft auf die Welt der Habenichtse. T.C. Boyle hält hier der gesamten westlichen Welt den Spiegel vor. Abiturthemen: National Identity and Diversity; The USA - Dreams and Struggles; Crime and Punishment; Culture Wars - Tearing apart the US und The Individual in Society

Informationen zur Reihenausgabe:
Lesen macht Spaß - und das umso mehr mit Lektüren, die Ihre Schüler/innen auch allein zu Hause bewältigen können. Mit diesem Literaturangebot ist das problemlos möglich. Die spannenden und kontroversen Lesehefte können das Fundament einer Klassenbibliothek bilden. Die ungekürzten Originaltexte eignen sich für die Jahrgangsstufen 10 bis 13 und enthalten Annotationen zu schwierigen Wörtern. Zu jedem Band gibt es ein Teacher's Manual mit Kopiervorlagen, Klausurvorschlägen und - bei neuen Titeln - mit Audio-CDs. Interpretationshilfen als Zusatzangebot Zu einigen Lektüren der Cornelsen Senior English Library gibt es ergänzende Interpretationshilfen mit
  • wichtigen Informationen zum Werk,
  • Kurzbiographien der Autoren,
  • Wortschatzhilfen und Auflistungen zentraler Zitate,
  • Musterklausur.
Alle Seitenverweise in den Interpretationshilfen beziehen sich auf die Textbände der Cornelsen Senior English Library . Die Interpretationshilfen können auch zu anderen Ausgaben der Lektüren eingesetzt werden.


Portrait

T. C. Boyle, geb. 1948 in Peekskill, New York im Hudson Valley, war Lehrer an der dortigen High-School und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten. Heute lebt er in Kalifornien und unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles Creative Writing.
EAN: 9783464310717
ISBN: 346431071X
Untertitel: 'Senior English Library'. Abbildungen. Sprache: Englisch.
Verlag: Cornelsen Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Dezember 2004
Seitenanzahl: 356 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Cathy - 18.09.2010, 12:11
Von Vergewaltigungen, Not, Elend und dem Uhrzeiger
Eigentlich stehe ich selbst Schullektüren sehr offen gegenüber und auch der grobe Inhalt des Romans reizte mich. Über Mexikaner, die ihr Glück in Amerika suchen, war ich bereit eine Präsentation zu halten. Als ich dieses Buch jedoch begann, kamen mir 5 Seiten vor als wären sie 50 Seiten lang. Der Roman zieht sich so in die Länge, dass ich irgendwann aufhörte zu lesen und auch meine Referatsgruppe (etwa 8 Leute groß) gab es auf. Das Buch ist recht vorhersehbar (außer das Ende vielleicht, aber so weit schafft man es leider nicht), der Schreibstil zum Einschlafen und jedes Kapitel schreit förmlich danach einen Aufsatz mit ernstem und sozialkritischem Inhalt zu schreiben. Ich glaube, das Schreiben einer Schullektüre war auch das Ziel des Schriftstellers. Na ja. Wir haben eine richtig gute Punktzahl für unser Referat bekommen, indem wir unsere Lesefetzen kombinierten und im Internet nach Zusammenfassungen stöberten (dafür war der Roman also noch gut). Wer ein bisschen Interesse an der Geschichte hat, sollte das auch tun und einfach eine Inhaltsangabe im Internet lesen (dann erfährt man auch das Ende, das äußerlich ganz interessant wirkt). Ist billiger und man verpasst nichts, denn selbst die Vergewaltigungsszene hat in mir nur das Gefühl von Langeweile geweckt. Ja, das Buch ist so schlecht, dass man das Schicksal der Beteiligten, das eigentlich wirklich erschreckend ist, glatt vergisst! Statt sich mit dem Thema auseinander setzen zu können, denkt man nach ein paar Seiten nur noch an die Uhr und fragt sich, warum der Zeiger sich so langsam bewegt. Wenn man sich zu Tode langweilen kann, dann vielleicht mit diesem Buch! Absolut nicht zu empfehlen!!!!