EBOOK

Blink!


€ 24,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Juni 2005

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Blink!-Momente können jederzeit eintreten - wenn sich Menschen zum ersten Mal begegnen, wenn sie Entscheidungen unter Stress treffen, wenn ihnen plötzlich etwas sagt: "Hier stimmt doch was nicht!" Malcolm Gladwell erklärt diese Augenblicke der spontanen Entscheidungen und ersten Eindrücke gekonnt und leicht verständlich. Er zeigt, wie unser Gehirn in Blink!-Momenten abgespeicherte Erfahrungen aktiviert, wie wir diese Kunst erlernen und bewusster nutzen können:

  • In der Liebe
  • Im Job
  • Beim Einkaufen
  • Bei Entscheidungsprozessen aller Art

Denn manchmal können zwei Sekunden ein ganzes Leben verändern
BLINK!

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Einleitung: Eine rätselhafte Statue9
1.Die Theorie der dünnen Scheibchen
Warum wir mit wenig Wissen weit kommen25
2.Hinter verschlossenen Türen
Das geheime Leben unserer Intuition54
3.Die Warren-Harding-Falle
Wie wir vorschnelle Urteile vermeiden können 78
4.Paul van Ripers großer Sieg
Wie wir Spontaneität gezielt einsetzen können104
5.Kennas Dilemma
Wie wir herausfinden, was Menschen wollen -
und wie nicht147
6.Sieben Sekunden in der Bronx
Wie wir die schwere Kunst des Gedankenlesens
lernen können186
Schluss: Mit den Augen hören
Was wir von Blink lernen können238
Anmerkungen247
Dank257
Register259

Portrait

Malcolm Gladwell, Jahrgang 1963, wurde in England geboren und wuchs in Kanada auf. Er war lange Zeit bei der Washington Post,
zunächst als Redakteur für Wirtschaft,Wissenschaft und Medizin, später als Bürochef in New York. Seit 1996 arbeitet er für den New
Yorker. Im Jahr 2000 erschien sein Bestseller Tipping Point, der großes Aufsehen erregte. Malcolm Gladwell lebt und arbeitet in New York.

EAN: 9783593377797
ISBN: 3593377799
Untertitel: Die Macht des Moments. Originaltitel: Blink. The Power of Thinking Without Thinking.
Verlag: Campus Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Seitenanzahl: 264 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Jürgen Neubauer
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Xirxe - 22.12.2011, 18:33
--
Wer möchte nicht gerne wissen, wie es um die Zuverlässigkeit seines ,Bauchgefühls bestellt ist? Kann oder soll man sich vielleicht sogar darauf verlassen, mehr als auf rationale Entscheidungen? Malcolm Gladwell verspricht mit diesem Buch, solche Fragen zu beantworten. In sechs Kapiteln stellt er dar, wie und weshalb unsere Intuition in bestimmten Situationen so und nicht anders reagiert. Er schildert, wie unbewusste Einstellungen (z. B. dunkel = gefährlich, böse, weiblich = schwach, zart) unsere bewussten beeinflussen, selbst wenn diese denen genau entgegenstehen. Wie Äußerlichkeiten (das Erste was man wahrnimmt) Vorurteile festlegen, die nur schwer wieder abzulegen sind; wie man aus kurzen Momenten der Beobachtung realisieren kann, in welcher Beziehung Menschen zueinander stehen. Dass bei komplexen Sachverhalten ein Zuviel an Analyse und Information zu schlechteren Ergebnissen führt als ,Bauchentscheidungen , die auf Wissen und Erfahrung beruhen. Dass man bei Anspannung und Zeitdruck zuwenig an Eindrücken aufnimmt, um sich auf seine Intuition verlassen zu können. Das Ganze könnte man wie folgt zusammenfassen: Je mehr Wissen und Erfahrung vorhanden ist, desto besser ist das Bauchgefühl. Beschrieben werden diese Vorgänge größtenteils anhand anschaulicher, unterhaltsamer Beispiele, was den Vorteil bietet, dass es leicht verständlich und nachvollziehbar ist. Wer sich mit diesem Themengebiet jedoch anderweitig bereits beschäftigt hat, wird nur wenig Neues erfahren. Dafür bleibt dieses Buch zu sehr an der Oberfläche.
Book Lover - 04.12.2006, 20:20
Interessante und unterhaltsame Lektüre
Der Kauf dieses Buchs ist eine typische "blink"-Entscheidung: Entweder fühlt man sich von dem Untertitel "The Power of Thinking without Thinking" sofort angesprochen oder man läßt es einfach im Regal stehen. Malcolm Gladwell beschäftigt sich in diesem Buch mit solchen Entscheidungen, die innerhalb von wenigen Sekunden getroffen werden ('in the blink of an eye'). Er enthüllt, daß diese Entscheidungen sehr viel komplizierter sind, als im Allgemeinen angenommen wird. Gladwell nutzt dazu diverse Fallstudien, die zeigen, daß eine gute oder schlechte Entscheidung nichts mit schnell zur Verfügung stehenden Informationen zu tun hat, sondern eher von einigen wenigen Details abhängt. Seine Beispiele sind amüsant geschildert und reichen vom Speed-Dating über Polizeischießereien zu Doppelfehlern bei Tennisspielern und militärischen Großübungen. Gladwells Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern ein unterhaltsamer Ansatz, unbewußte und schnelle Entscheidungen kurzweilig zu erklären. Die Verwendung einiger Fachwörter aus der Psychologie und den Neurowissenschaften sind im Zusammenhang gut verständlich und stellen keine sprachliche Hürde dar. Das Buch ist insgesamt in einem sehr leicht verständlichen Stil geschrieben.
Markus-Ovi - 07.12.2005, 01:21
Intuition, Erfahrung & Offentheit erleichtern das Leben
Schon im Februar diesen Jahres habe ich mich durch die englische Fassung von Blink "gefressen" und wurde auch diesmal von Gladwell nicht enttäuscht. Das es gut ist, seiner Intuition zu vertrauen ist sicherlich nicht neu, aber Verknüpfung mit weiteren Aspekte wie der fundierten Erfahrung & ständiger Offentheit diese neu zu Erleben und bewerten ist mehr als nur Interessant. Letztendlich sucht man doch gerne nach Dingen die einen das Leben erleichtern und Wiederholungen von Enttäuschungen vermeiden. Doch ständig laufen wir in unsere Fallen. Gladwell erzählt anhand von vielen interessanten Geschichten wie schnell uns unsere Intuition irre führen kann und der Verstand aus den bereits erlebten Erfahrungen falsche Schlussfolgerungen zieht. Ob es die Erfahrungen über Militärstrategien, kunsthistorische Beurteilungen, psychologische Beobachtungen oder einfach nur alltägliche Verknüpfungen sind, so bilden doch alle ein Ziel: Aus unseren erlernten Theoremen und Denkweisen nicht zu dem Trugschluss zu kommen, wir wüssten immer den nächsten Schritt in bruchteiten von Sekunden entscheiden oder im Gegenteil, nach dem Motto "viel hilft viel" alles bis zum Ende zu beleuchten um irgendwann weiter zu gehen... Ein andere Titel statt "Blink-Augenblick" hätte auch sein können: Zeit, ist immer relativ! Laufen wir zu schnell, stolpern wir über unsere Vergangenheit und der mangelnden Erfahrung, gehen wir zu langsam und unter bezugnahme aller Faktoren vor werden wir das Ergebniss nicht mehr erleben. Malcom Gladwell gib uns mit Blink den Wink sich Gedanken über unser eigenes Lebenstempo zu machen! - Danke für diese Anregung...