EBOOK

Handbuch Körper und Persönlichkeit


€ 39,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2006

Beschreibung

Beschreibung

Das "Handbuch Körper und Persönlichkeit" ist ein schulenübergreifendes "State-of-the-Art"-Buch zur Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen. Das in seiner Art außergewöhnliche Praxis-Handbuch integriert Beiträge aus Neurobiologie, Verhaltensmedizin, Psychoanalyse, klinischer Bindungstheorie, kognitiver Theorie und Schematheorie. Damit bietet es einen Schlüssel zum Verständnis von Kernmerkmalen gestörter Entwicklung bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen.
In seinem forschungsorientierten Teil beschreibt das Handbuch auf breiter empirischer Basis die Bedeutung und Verschränkung genetischer Dispositionen und Temperamentsfaktoren mit unsicheren Bindungserfahrungen und Traumatisierungen. Die Autoren erläutern die Bedeutung von Bindungs- und Körperrepräsentationen, von kognitiv-emotionalen Netzwerken und handlungsleitenden Schemata sowie deren psychobiologische Grundlagen. Damit ebnen die Beiträge den Weg zum Verständnis von Störungen der Identität, der Affektregulation, Körperrepräsentation, Impulskontrolle und interpersonellen Beziehungen.
In dem praxisorientierten Teil stellen führende Vertreter aktueller Therapieverfahren das bewährte Vorgehen z. B. bei der Transference-Focused Psychotherapy (TFP), bei der Dialektisch-behavioralen Psychotherapie (DBT) sowie bei der Körperpsychotherapie zur Behandlung von Borderline-Syndromen und Posttraumatischen Belastungsstörungen vor.
Das Buch schließt mit Überlegungen zur Therapie und Prävention von Persönlichkeitsstörungen im Kindes- und Jugendalter und zu symptomorientierten pharmakotherapeutischen Behandlungsstrategien bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen.
- Schulenübergreifendes "State-of-the-art"-Buch
- Praxis-Handbuch: alle gängigen Zugangswege zur Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen (Schwerpunkt Posttraumatische Belastungsstörungen)
- Berücksichtigung entwicklungspsychologischer und neurobiologischer Grundlagen
- Integration wichtiger Ansätze (u.a. Bindungsforschung, Körpertherapie, Emotionsforschung)
- Fokus: immer der Körper bzw. seine Beziehung zum Selbst
- Internationales Autorenteam (Deutschland, USA, Schweiz, UK, Österreich, Kanada)
Inhalt
- Diagnostik, Symptomatik, Psychopathologie, Verlauf, Komorbidität und Therapieevaluation von Persönlichkeitsstörungen
- Bedeutung von Genetik und Neurobiologie zum Verständnis der Borderline-Störung
- Kognitionen, Affekte, Handlungsimpulse - Körper und Körperrepräsentationen bei Persönlichkeitsstörungen
- Behandlungskonzepte bei Persönlichkeitsstörungen (z. B. TFP, DBT, Strukturbezogene Psychodynamische Therapie, Körpertherapie, Pharmakotherapie)
- Trauma, Körper und Persönlichkeit: Grundlagen, klinische Erfahrungen, therapeutische Strategien (z. B. kognitiv-behaviorale Therapie, körperbezogene Psychotherapieverfahren, integrative Traumatherapie)

Portrait

Die Herausgeber:
Dr. phil. Dr. med. Dipl. Psych. Andreas Remmel, Ltd. Oberarzt am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim, und Lehrbeauftragter am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Dr. med. Otto F. Kernberg, New York Presbyterian Hospital, Westchester Division; Weill Medical College and Graduate School of Medical Sciences of Cornell University; Past President des Weltverbandes der Psychoanalytiker
PD Dr. med. Dipl. Psych. W. Vollmoeller, Stellv. Ärztlicher Leiter am Westfälischen Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie, Bochum
Prof. Dr. phil. Dipl. Psych. Bernhard Strauß, Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie, Universität Jena; Vorsitzender der Gesellschaft für Medizinische Psychologie; Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates Psychotherapie

EAN: 9783794524112
ISBN: 379452411X
Untertitel: Entwicklungspsychologische und neurobiologische Grundlagen der Borderline-Störung. 30 Abbildungen.
Verlag: Schattauer GmbH
Erscheinungsdatum: Juni 2006
Seitenanzahl: 544 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben