EBOOK

Universalgeschichte der Zeit


€ 25,00
 
gebunden
Noch nicht erschienen
März 2013

Beschreibung

Beschreibung

Das Werk verbindet einen umfassenden Überblick über die vielfältigen natur- wie geisteswissenschaftlichen Aspekte moderner Zeitforschung mit einer tiefgründigen Darstellung von Zeitbegriffen und Zeitrechnungssystemen zahlreicher Völker aus allen Epochen der Menschheitsgeschichte. Diese breit gefächerte Darstellung ermöglicht den Blick für das Ganze und seine Entwicklung.Eingebettet in die Zeitskalen der Natur ist die Zeit des Menschen, sein individuelles Zeitempfinden und seine gesellschaftlich determinierten Zeitbegriffe. Diese finden ihren Niederschlag in der Sprache, im Messen von Zeit und in den Zeitrechnungssystemen.Eingehend werden die Prozesse behandelt, die auf unterschiedlichen Kulturstufen zur Herausbildung differenzierter Zeitbegriffe und im Ergebnis dessen zu einer Vielfalt von Kalendern führten. Eine bedeutende Rolle dabei spielen magisch-rituell bzw. religiös motivierte Feste. Besondere Aufmerksamkeit gilt - soweit es Zeitbegriffe und Zeitrechnung betrifft - dem Vergleich zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen. Ihre Querverbindungen und Wechselwirkungen werden herausgestellt. Doch auch den physikalischen Zeitbegriffen sowie dem Zusammenhang von Zeitmessung und Astronomie spürt der Autor nach. Ausführlich werden die den gewöhnlichen Kalenderbegriff erweiternden Zeitskalen der Erdgeschichte und der Biologie beschrieben. Ein Kapitel über das Messen kurzer Zeitabschnitte behandelt außer den Uhren zahlreiche spezielle Verfahren und technische Anwendungen.

Portrait

Hans Lenz, geboren 1938 in Berlin, besuchte eine Ingenieurschule, anschließendes Hochschulfernstudium - in Nachwendezeiten als Dipl.-Ing. und Universitätsabschluß (Diplom-Wirtschaftsingenieur) anerkannt. Breit gefächerte technische Spezialkenntnisse, langjährige nebenberufliche Tätigkeit als Hochschuldozent in der Erwachsenen-Weiterbildung.

Pressestimmen

Umfassende Darstellung von Zeitbegriffen und Kalendarien in Wissenschaft und Geschichte. Auf die Trennung von Jetzt, Vergangenheit und Zukunft ist das Verarbeiten jeder Veränderung unmittelbar gegründet  unsere mannigfaltig konzipierten Instrumente dafür bezeichnen wir jeweils mit "Zeit". Der Autor breitet hier auf über 550 Seiten einen bewundernswert aspektreichen Zeit-Fächer aus. Die Verbindung "Mensch, Raum, Zeit" an sich führt er weiter zu Philosophie und Naturwissenschaft heute, um dann in weiteren sechs Kapiteln allseitig und detailliert zu vertiefen: Zeit in der Physik, Astronomie, Biologie, Zeit des Menschen mit Zeitpfeil, Sprache, individuellem Empfinden, ferner verschiedenste Kalender der Welt mit jeweiligem Religionsbezug. Zu weiteren Schwerpunkten werden Zeitmessung, Umkehrbarkeitsfragen und "Zeitende" sowie gesellschaftlich erlebte Zeit mit Medien und Multitemporalität.  Die Darstellungen erfreuen durch ihre Allgemeinverständlichkeit, sie bringen viel Information und regen nachhaltig an. Empfohlen. Georg Roth / Borromäusverein, Bonn
EAN: 9783865390509
ISBN: 3865390501
Verlag: Marix Verlag
Erscheinungsdatum: März 2013
Seitenanzahl: 575 Seiten
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Borromäusverein - 09.07.2007, 16:33
Umfassende Darstellung von Zeitbegriffen & Kalendarien
Auf die Trennung von Jetzt, Vergangenheit und Zukunft ist das Verarbeiten jeder Veränderung unmittelbar gegründet - unsere mannigfaltig konzipierten Instrumente dafür bezeichnen wir jeweils mit "Zeit". Der Autor breitet hier auf über 550 Seiten einen bewundernswert aspektreichen Zeit-Fächer aus. Die Verbindung "Mensch, Raum, Zeit" an sich führt er weiter zu Philosophie und Naturwissenschaft heute, um dann in weiteren sechs Kapiteln allseitig und detailliert zu vertiefen: Zeit in der Physik, Astronomie, Biologie, Zeit des Menschen mit Zeitpfeil, Sprache, individuellem Empfinden, ferner verschiedenste Kalender der Welt mit jeweiligem Religionsbezug. Zu weiteren Schwerpunkten werden Zeitmessung, Umkehrbarkeitsfragen und "Zeitende" sowie gesellschaftlich erlebte Zeit mit Medien und Multitemporalität. ¿ Die Darstellungen erfreuen durch ihre Allgemeinverständlichkeit, sie bringen viel Information und regen nachhaltig an. Empfohlen.