EBOOK

Bioorganikum


€ 57,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2005

Beschreibung

Beschreibung

Mit diesem Lehr- und Praktikumsbuch hält die Weiße Biotechnologie Einzug in die Ausbildung an Hochschulen und Fachhochschulen. Erstmals wird der Einsatz von Enzymen in der organischen Synthese in leicht verständlicher Form und anhand zahlreicher praktischer Beispiele beschrieben. Mit den beschriebenen Methoden können einfache chirale Verbindungen, bioaktive Substanzen wie Aromastoffe oder Süßstoffe, ja sogar Polymere mit einfachen Mitteln und in hoher Ausbeute im Labormaßstab synthetisiert werden. Im einleitenden Teil werden die Grundlagen enzymatischer Umsetzungen erklärt sowie Methoden zur Aufreinigung und zum Nachweis der Reaktionsprodukte beschrieben. Der praktische Teil umfasst über 50 verschiedene Enzymreaktionen, die nach dem Muster des Organikums mit einer detaillierten Versuchsvorschrift, Angaben zu den Reaktionsbedingungen, Apparaturen, Ausbeute sowie Sicherheitshinweisen beschrieben werden. Bezugsquellennachweise für alle beschriebenen Enzyme sind ebenfalls enthalten. Eine fundierte Einführung in das praktische Arbeiten mit Enzymen und eine willkommene Erweiterung des synthetischen Repertoires für jeden Chemiker.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Substratsolubilisierung und Bioverfügbarkeit
Enzymklassen
- Oxidoreduktasen
- Transferasen
- Hydrolasen
- Lyasen
- Isomerasen
- Ligasen
Aufarbeitung
Analytik
Kurze Einführung in die Stereochemie
Praktischer Teil
- 52 Versuchsvorschriften zur enzymatischen
Umsetzung und zur Ganzzell-Biokatalyse
Tips und Tricks
Bezugsquellennachweis
Abkürzungsverzeichnis

Portrait

Günter Erich Jeromin studierte Chemie an der Universität Heidelberg und promovierte dort 1981 im Fach Pharmazeutische Chemie. Von 1981 bis 1982 war er als DFG-Stipendiat post-doc am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge (USA) in der Arbeitsgruppe von George Büchi. Nach kurzer Hochschulassistententätigkeit an der Universität Heidelberg folgte eine Industrietätigkeit von 1982 bis 1987 bei Rütgers Organics in der Forschung und Entwicklung von organischen Feinchemikalien. Seit 1987 ist er Professor für Organische Chemie und Bioorganische Chemie an der Fachhochschule Aachen, Abteilung Jülich. Sein Arbeitsgebiet ist die Biokatalyse.Martin Bertau studierte in Freiburg i. Br. Chemie und promovierte dort 1997 im Fach Organische Chemie. Von 1997 bis 2000 leitete er die Biokatalyse der Firma Rohner (Dynamit-Nobel-Gruppe) in Basel (Schweiz) und nahm in Kooperation mit der Universität Basel und an der Fachhochschule beider Basel Forschungs- und Lehraufgaben wahr. Nach seinem Wechsel als Arbeitsgruppenleiter an das Institut für Biochemie der Technischen Universität Dresden habilitierte er sich 2005 bei Prof. Dr. K.-H. van Pée und erwarb die Venia legendi für die Fächer Organische Chemie und Biochemie. Seine wissenschaftlichen Arbeiten behandeln die molekularen Grundlagen der Ganzzell-Biokatalyse.

Pressestimmen

"Der praktische Teil umfasst über 50 verschiedene Enzymreaktionen, die nach dem Muster des Organikums mit einer detaillierten Versuchsvorschrift, Angaben zu den Reaktionsbedingungen, Apparaturen, Ausbeute sowie Sicherheitshinweisen beschrieben werden."
Process - Magazin für Chemie- und Pharmatechnik
"Ein Buch für die Praxis!"
Lebensmittel & Biotechnologie
"In Umfang und Anspruch bisher konkurrenzlos."
ekz-Informationsdienst
"Für Biotechnologie-Vertiefung und Biopraktikum unbedingt zu empfehlen."
Fachschaftsrat TU Bergakademie Freiberg
EAN: 9783527312450
ISBN: 3527312455
Untertitel: Praktikum der Biokatalyse. 1. Auflage. 140 Abbildungen, 8 Tabellen.
Verlag: Wiley VCH Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: August 2005
Seitenanzahl: XII
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben