EBOOK

Hartz IV plus


€ 54,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2006

Beschreibung

Beschreibung

Mit Lohnsubventionen und sozialen Einschnitten neue Jobs zu schaffen, war das Reformziel des ehemaligen VW-Managers Peter Hartz. Der Reformerfolg bleibt jedoch bislang aus. Arbeitsanreize für Minijobs bewirken nur dann eine spürbare Verbesserung der Arbeitsnachfrage, wenn eine Lohnuntergrenze und neue Investionsanreize für eine dynamische Binnennachfrage sorgen. Überdies ist das Ende der Vollbeschäftigung erreicht. Klaus-Uwe Gerhardt untersucht, ob und wie sich die Grundsicherung zu einem garantierten Grund- bzw. Mindesteinkommen weiterentwickeln lässt. Er zeigt Perspektiven zur Annäherung von Erwerbstätigkeit und nicht marktvermittelter Tätigkeiten (z. B. Familien- bzw. Eigen- und Gemeinwesenarbeit) auf.

Inhaltsverzeichnis

Die Fakten - Die Ursachen - Die Hintergründe: Konstitution der Lohnarbeit - Die Lösungsvorschläge: Lohnsubvention und negative Einkommensteuer - Hartz und der deutsche Arbeitsmarkt - Hartz - ein anderes 'Modell Deutschland' - Der Vorschlag: Mindesteinkommen und Lohnsubvention

Portrait

Klaus-Uwe Gerhardt ist Doktorand am Institut für Klimafolgenforschung der Universität Potsdam.
EAN: 9783531148427
ISBN: 3531148427
Untertitel: Lohnsubventionen und Mindesteinkommen im Niedriglohnsektor. 'Perspektiven der Sozialpolitik'. 2006. Auflage. 32 schwarz-weiße Abbildungen, 14 schwarz-weiße Tabellen, Bibliographie. Book.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: September 2006
Seitenanzahl: 247 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben