EBOOK

Dimensionen des Hermeneutischen


€ 19,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2005

Beschreibung

Beschreibung

"Dimensionen des Hermeneutischen" - die Fragestellung geht auf Heidegger zur¿ck und begreift ihn ein. Da¿sie lebendig geblieben ist, ist Hans-Georg Gadamer zu verdanken. Im Thema dieses Bandes verbinden sich also Personen und eine Sache. Die Namen der Personen stehen f¿r die Sache ein, von der sie getragen sind. Gadamers Denken zu folgen, hei¿ dabei: zu verstehen, da¿kein Denken von sich aus anf¿t, aber das ihm Vorgegebene in einer Verantwortung zu ¿bernehmen und zu erkunden hat. So hat es Gadamer auch mit Heidegger gehalten, und darin kann er ein Vorbild sein. Heideggers Denken bietet sich daf¿r an, derart gelesen zu werden. Verstehen, von Heidegger her gedacht, hei¿ ¿bersetzen k¿nnen. Alles Denken ist ¿ersetzen - von sich weg kommen und ver¿ert zu sich zur¿ck. Wer Heidegger folgen will, halte sich an die Kunst des ¿ersetzens.
Die in diesem Band versammelten Aufs¿e gehen auf Vortr¿ zur¿ck, die auf der Tagung der Martin-Heidegger-Gesellschaft vom 10. bis 12. Oktober 2003 in Me¿irch gehalten wurden.
Aus dem Inhalt:
John Sallis: Das Ende der ¿ersetzung
Gottfried Boehm: Das Bild und die hermeneutische Reflexion
Damir Barbaric: H¿rendes Denken
Dennis J. Schmidt: Einige Betrachtungen zu Sprache und Freiheit aus einem hermeneutischen Blickwinkel
Donatella Di Cesare: "Savoir vivre, savoir mourir". Der Tod als Grenze - zwischen Heidegger und Gadamer
Istv¿M. Feh¿ Verstehen bei Heidegger und Gadamer
Thomas Schwarz Wentzer: Ph¿menologie oder Dialektik? Zur Frage nach der Sachlichkeit der Philosophie bei Heidegger und Gadamer
J¿rgen Stolzenberg: Hermeneutik der praktischen Vernunft. Hans-Georg Gadamer interpretiert Martin Heideggers Aristoteles-Interpretation
Gianni Vattimo: Ist Heidegger ein Philosoph der Demokratie?

Inhaltsverzeichnis

John Sallis: Das Ende der Übersetzung
Gottfried Boehm: Das Bild und die hermeneutische Reflexion
Damir Barbaric: Hörendes Denken
Dennis J. Schmidt: Einige Betrachtungen zu Sprache und Freiheit aus einem hermeneutischen Blickwinkel
Donatella Di Cesare: "Savoir vivre, savoir mourir". Der Tod als Grenze - zwischen Heidegger und Gadamer
István M. Fehér: Verstehen bei Heidegger und Gadamer
Thomas Schwarz Wentzer: Phänomenologie oder Dialektik? Zur Frage nach der Sachlichkeit der Philosophie bei Heidegger und Gadamer
Jürgen Stolzenberg: Hermeneutik der praktischen Vernunft. Hans-Georg Gadamer interpretiert Martin Heideggers Aristoteles-Interpretation
Gianni Vattimo: Ist Heidegger ein Philosoph der Demokratie?
EAN: 9783465034322
ISBN: 3465034325
Untertitel: Heidegger und Gadamer. 'Schriften der Martin-Heidegger-Gesellschaft'. 1. , Aufl. Philosophen.
Verlag: Klostermann Vittorio GmbH
Erscheinungsdatum: September 2005
Seitenanzahl: 167 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben