EBOOK

Abitur und was dann?


€ 46,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2009

Beschreibung

Beschreibung

Diese Studie gibt Einblicke in Lebensplanung und Berufsorientierung junger Frauen und Männer kurz vor dem Abitur und analysiert den Einfluss von Schule und Elternhaus. Die Übergänge von der Schule in Studium und Berufsausbildung sind auch für AbiturientInnen in den letzten Jahren unübersichtlicher und die Berufs- und Ausbildungsentscheidungen komplexer geworden. Was will ich nach dem Abitur machen, will ich studieren oder doch lieber eine Ausbildung machen? Wie will ich später leben? Was kann ich überhaupt? Diese Fragen sind für viele AbiturientInnen auch kurz vor dem Abitur noch keineswegs geklärt. Diese Untersuchung gibt Auskunft über Berufsorientierungen und Handlungsstrategien von jungen Frauen und Männern kurz vor dem Abitur. Sie fragt nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den Berufsorientierungen und der Lebensplanung beider Geschlechter und analysiert den Einfluss von Schule und Eltern auf die Orientierungsprozesse von Schülerinnen und Schülern.

Inhaltsverzeichnis

Abitur und was dann? Problemskizze und Forschungsfragen - Berufsorientierungsprozesse unter Bedingungen entgrenzter Arbeit und entstandardisierter Lebensläufe - Forschungsdesign und Methoden - Orientierungen und Handlungsstrategien im Übergang von der Schule in Ausbildung und Studium - Berufsorientierung im Kontext von Lebensplanung. Welche Rolle spielt das Geschlecht? - Die Bedeutung der Eltern im Prozess der Berufsorientierung - Schule und ihre Angebote zu Berufsorientierung und Lebensplanung - Wie tragfähig ist die Studien- und Berufswahl? Biographische Verläufe und Orientierungsprozesse nach dem Abitur

Portrait

:Dr. Mechtild Oechsle ist Professorin für Sozialwissenschaften an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld. Dr. Helen Knauf ist Professorin für Frühkindliche Bildung an der Hochschule Fulda. Christiane Maschetzke, Diplom-Soziologin, ist freiberufliche Trainerin und Coach für Berufs- und Karriereplanung (Life/Work Planning). Elke Rosowski, Diplom-Soziologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Geschäftsstelle KomPASS - Kompetenzentwicklung im Gesundheits- und Sozialbereich - Fachhochschule Bielefeld.

Pressestimmen

"Die vorgelegte Studie ist eine Bereicherung, weil sie verstärkt die Berufsorientierung und Lebensplanung für Abiturienten und Studenten vorlegt und eine Ergänzung, weil die Ergebnisse übertragbar sind auf Berufsorientierungsprozesse auch für die Abschlussjahrgänge der Sekundarstufe I. Die Vielfalt der methodischen Instrumentarien mit quantitativen und qualitativen und längsschnitthaften Elementen regt zu weiterer Forschung an, z.B. der Fortbildung der Lehrer zur Berufsorientierung, der steigenden Wirkung des Internets und der notwendigen Bewältigung der ungeordneten Informationsfülle, denn diese Prozesse haben einen wachsenden Einfluss auf die Berufsorientierung und Lebensplanung." Das Argument, 287-2010
EAN: 9783810039255
ISBN: 381003925X
Untertitel: Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einfluss von Schule und Eltern. 'Geschlecht und Gesellschaft'. 23 schw. -w. Abbildungen, 5 schw. -w. Tabellen.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: September 2009
Seitenanzahl: 349 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben