EBOOK

Organisation des Informellen


€ 57,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2006

Beschreibung

Beschreibung

Dezentralisierung und Flexibilisierung der betrieblichen Organisation führen für Arbeitskräfte zu neuen Anforderungen an Selbstabstimmung und Kooperation. Dabei bleibt die informelle Kooperation im Arbeitsprozess unverzichtbar; sie erhält sogar einen neuen Stellenwert. Dies wird aber in der betrieblichen Praxis kaum berücksichtigt: So wird versucht, den neuen Anforderungen durch eine Formalisierung der Kooperation zu begegnen, indem etwa eine Vielzahl von Gremien und Meetings installiert wird. Solche Versuche gehen aber meist auf Kosten der informellen Kooperation und beeinträchtigen deren besondere Leistungen. Die Autorinnen stellen im betrieblichen Alltag erprobte Modelle vor und zeigen, wie informelle Kooperation organisiert und gestaltet werden kann, ohne den besonderen Charakter des Informellen zu zerstören. Dabei beziehen sie sich auf das Konzept der erfahrungsgeleiteten Kooperation.

Inhaltsverzeichnis

Organisation des Formellen: Von der Hierarchie zur Selbstabstimmung - Informelle Kooperation: Von der Ausgrenzung zur partiellen Anerkennung - Konzept informeller erfahrungsgeleiteter Kooperation - Modelle zur Unterstützung informeller bereichsübergreifender Kooperation - Personalpolitik: Netzmodell - Hospitations- und Rotationsmodell - Arbeitsorganisation: Beauftragten- und Wanderermodell - Fallstudie - Verhalten und Vorbildfunktion der Führungskräfte

Portrait

:Dr. Annegret Bolte arbeitet am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München) und ist Privatdozentin für Arbeits- und Organisationssoziologie an der Universität Kassel.
Stephanie Porschen ist als Arbeitssoziologin am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München) tätig.


Pressestimmen

"Die Studie von Bolte und Porschen ist ein wichtiger Beitrag zur Konkretisierung des Subjektivierungstheorems. Sie ist fachlich innovativ, auf dem Stand der wissenschaftlichen Debatten zu Arbeitsorganisation und Kooperation und eröffnet interessante Einblicke in betriebliche Alltagssituationen. Aus diesem Grund kann sie auch in der arbeitssoziologischen Lehre verwendet werden." Arbeit - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 02/2008
"[...] die Autorinnen [liefern] interessante Modelle, um die informelle Zusammenarbeit in organisationen zu fördern und zu unterstützen - und zwar ohne den Charakter des Informellen zu zerstören." managerSeminare, 06/2007
EAN: 9783531149295
ISBN: 3531149296
Untertitel: Modelle zur Organisation von Kooperation im Arbeitsalltag. 'Forschung Gesellschaft'. 7 schw. -w. Abbildungen.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: Februar 2006
Seitenanzahl: 179 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben