EBOOK

Die Tränen des Xerxes


€ 18,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2006

Beschreibung

Beschreibung

Xerxes, Großkönig von Persien, bietet das gewaltigste Heer aller Zeiten auf, um das kleine Griechenland endlich zu unterjochen. Nun hält er vor der Schlacht Heerschau. Er preist sich glücklich, denn seine Übermacht ist gewaltig - doch plötzlich beginnt er zu weinen: 'Mich überkommt das Mitleid, wenn ich denke, wie kurz das menschliche Leben ist. Von allen diesen Menschen wird nach
hundert Jahren keiner mehr leben.' Der ungeheure Reichtum der Dinge und Erinnerungen, die aus der geschichtlichen Entwicklung
hervorgegangen sind, übertrifft alles, was Tiere je zuwege brächten. Aber dieser Reichtum ist in den Tod verschränkt. Für Burkhard Müller sind die Tränen des Xerxes eine Chiffre der Humanität. In seinem brillanten Essay zeigt er, daß der orientalische 'Barbare'
Xerxes viel eher der fragilen Individualität und der flüchtigen Einmaligkeit aller Lebenden gedenkt als die dominante griechisch-westliche Tradition mit ihrer schier endlosen Kette von Genealogien und Fortschrittskonstruktionen.
'Der Essayist Burkhard Müller ist ein Selbstdenker von bestechender
Formulierungskraft, mit einer Metaphorik, die er
großen Prosameistern wie Schopenhauer oder Karl Kraus
abgeschaut hat.' Deutschlandradio

Portrait

Burkhard M¿ller, Jahrgang 1959, ist Dozent an der Technischen Universit¿Chemnitz-Zwickau und schreibt regelm¿g f¿r die S¿ddeutsche Zeitung. Zuletzt ist von ihm im zu Klampen Verlag erschienen: Der K¿nig hat geweint. Schiller und das Drama der Weltgeschichte.
EAN: 9783934920910
ISBN: 3934920918
Untertitel: Von der Geschichte der Lebendigen und der Toten. 6 schwarz-weiße Abbildungen.
Verlag: Klampen, Dietrich zu
Erscheinungsdatum: März 2006
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben