EBOOK

Halbe Stunde, 60 Euro!


€ 14,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Dezember 2005

Beschreibung

Beschreibung

Über 500 brandaktuelle, schonungslose und ehrliche Berichte von Männern über ihre wahren Erlebnisse mit Prostituierten.
Was Sie schon immer über die käufliche Liebe wissen wollten, sich aber nie getraut haben zu fragen.
Ein vergnüglicher, lehrreicher und mehr als lesenswerter Führer durch die geheime Welt des horizontalen Gewerbes.
EAN: 9783981072105
ISBN: 3981072103
Untertitel: Über 500 brandaktuelle, schonungslose und ehrliche Berichte von Männern über Ihre wahren Erlebnisse mit Prostituierten.
Verlag: Hamburger Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2005
Seitenanzahl: 200 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

KRA29 - 07.02.2006, 09:38
Kurzweilig, witzig, amüsant
Das Thema des Buches hat mich sehr interessiert, zumal das für uns Frauen ja öfters mal ein Buch mit 7 Siegeln ist. War daher sehr gespannt, was unsere Männer in den Appartements der Damen so veranstalten. Zunächst gefällt mir die Lockerheit des Buches, wie mit der Thematik umgegangen wird. Ich finde es sehr witzig und kurzweilig geschrieben. Sehr überrascht bin ich darüber, welches Halbwissen ich in diesem Bereich scheinbar mit mir führe. Es gab viele lehrreiche Kapitel, die "Frau" schon irgendwie wissen sollte. Die Gliederung hat mir ebenfalls gut gefallen und wieder mit überraschenden Momenten. Kannte ich doch die eine oder andere Leidenschaft der Männer noch gar nicht. Ich habe das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und ich bin ganz sicher, dass ich bei den kommenden Anlässen ebenfalls dieses Buch schenke. Insbesondere im Kreis der Mädels macht das riesen Spaß und als Vorbereitung für den nächsten Frauenabend ist "Halbe Stunde 60 Euro" Pflichtlektüre. Frau will ja schließlich was zu erzählen haben und mitreden können. Fazit: Kurzweilig, witzig, amüsant, lehrreich und inspirierend:)
Anja S - 31.01.2006, 12:59
Auch für die Freundin:)
Welch ein spannendes Thema! Geht "Meiner" eigentlich auch ins Bordell? Meine Freundin hat mir dieses Werk der "Liebe" geschenkt und ich bin total begeistert. Zunächst war ich überrascht, mit welchem Halbwissen ich bislang in der Weltgeschichte rumgelaufen bin. Also das Buch ist auch ein toller Ratgeber und Wissenslückenschliesser. Dann war ich wieder überrascht, wie spannend, lustig und dennoch sachlich sich "mann" oder auch "frau" dieser Thematik nähern kann. Es hat jedenfalls unglaublih viel spaß gemacht das Buch zu lesen. Als gute Freundin verschenke ich es natürlich auch an meine anderen Freundinnen, um beim nächsten "Mädelsabend" das Thema Nr. 1 mal wieder ausführlich zu besprechen. Geht "Meiner" denn jetzt eigentlich auch hin?????:) Allen Mädels (natürlich auch Jungs) viel Spaß beim Lesen......
KA - 28.01.2006, 01:50
Ein Mann kann mit jeder Frau glücklich werden.......
Ich gebe zu, ich wollte schon immer wissen, warum Männer zu Prostituierten gehen, vor allem, ist es wirklich jeder Typus Mann oder nur eine besondere Randgruppe? Stellte sich mir doch dann gleich die Frage, geht denn meiner auch dorthin? Nun denn, nach dem "Verschlingen" der Zeilen, die wirklich sehr amüsant und spaßig geschrieben sind, jedoch auch sehr sachlich Einblick hinter die Kulissen bieten, war mir klar, daß nicht immer alles Gold ist, was glänzt. Über die einzelnen "hautnah" geschilderten Erlebnisse der "Herren" und deren Empfindungen war ich dann teilweise doch sehr positiv überrascht. Ein Kompliment an das engagierte Autorenpaar, dem es mit diesem Buch (Ratgeber) gelungen ist, wertfrei, interessant und spaßig ein doch "Tabuthema" stilvoll umzusetzen. Danke auch für die perfekte Beschreibung der (verbalen) Welt des Sex, kann doch Frau wie ich (immerhin schon um die 40) auch noch einen Nutzen ziehen ... Fazit: Es lohnt sich dieses Buch zu lesen!!!!
Karin A. - 27.01.2006, 15:33
Versuchungen soll man(N) nachgeben, wer weiß ob sie wiederkommen (Oscar Wilde)
Ich gebe zu, ich wollte schon immer wissen, warum Männer zu Prostituierten gehen, vor allem, ist es wirklich jeder Typus Mann oder nur eine besondere Randgruppe? Stellte sich mir doch dann gleich die Frage, geht denn meiner auch dorthin? Nun denn, nach dem "Verschlingen" der Zeilen, die wirklich sehr amüsant und spaßig geschrieben sind, jedoch auch sehr sachlich Einblick hinter die Kulissen bieten, war mir klar, daß nicht immer alles Gold was glänzt. Über die einzelnen "hautnah" geschilderten Erlebnisse der "Herren" und deren Empfindungen war ich dann teilweise doch sehr positiv überrascht. Ein Kompliment an das engagierte Autorenpaar, dem es mit diesem Buch (Ratgeber) gelungen ist, wertfrei, interessant und spaßig ein doch "Tabuthema" stilvoll umzusetzen. Danke auch für die perfekte Beschreibung der (verbalen) Welt des Sex, kann doch Frau wie ich (immerhin schon um die 40) auch noch einen Nutzen ziehen ¿ Fazit: Es lohnt sich dieses Buch zu lesen!!!!
Andrea Kramer - 23.01.2006, 17:07
Die "Damen" schneiden überraschend gut ab
Also, mit viiiel Skepsis an dieses Buch (Rez.exemplar als Journalistin) heran gegangen: "Brandaktuelle Erfahrungen mit Nutten, sorry, Prostituierten...", was kann da schon drin stehen? Aber ich muss zugeben, jetzt, nach dem kompletten Durchlesen (meine armen Augen)innerhalb von 24 Stunden, bin ich von diesem Werk begeistert. Zum einen beschreibt es wirklich viele Eindrücke und Erlebnisse von Männern, wie es während der bezahlten "halben Stunde" in den mieffigen Zimmern der Lustdamen wirklich abgeht. Und zwar schonungslos. Manchmal sogar (zu) derb für die arme Landseele wie mich. Aber faszinierend. Was konnte ich nicht alles lernen. Grins. Stellungen und - nennen wir es mal - Aktivitäten, die ich als Mitte 30er Singlefrau in Hamburg auch noch nicht kannte. Woh. Dabei versteht es das Autorenpaar sachlich und neutral zu bleiben - also keine Stimmung PRO oder CONTRA Prostitution einzunehmen. Sondern schlichte Devise: "Lasst die Júngs und Männer und Opas sprechen, die regelmäßig diesem "Hobby" nachgehen". Danach ist frau und man(n) schlauer und teilweise angenehm überrascht, wie gut und sympathisch die Freier über die Damen des horizontalen Gewerbes schreiben. Auch vieles über "schlechte Nummern" und "Verarsche" - so wie es ja eine zeitlang ein großes Thema in der BILD war - aber auch vieles, was man(n) dort tolles, außergewöhnliches und normales erlebt. Eine bunte Mischung halt, unterlegt mit richtig viel Humor. Ich hätte nie gedacht, dass ich beim Lesen eines Huren-Führers so oft schallend lachen mußte und mir die Freudentränen aus den Augen hüpften. Fazit: klare Empfehlung - für alle Frauen zwischen 18 und 90 und alle Männer die noch mal "hin" wollen.