EBOOK

Das Zauberschloß


€ 23,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
August 2006

Beschreibung

Beschreibung

Ein Mitmach-Buch für Groß und Klein, zum Vorlesen, Selberlesen und Nachspielen, mit vielen phantasievollen Illustrationen: Auf der Suche nach einem Geschenk für seine geliebte Tochter gelangt ein Kaufmann in ein fernes Land. Dort trifft er auf einen verwunschenen Jungen in Löwengestalt und hilft ihm, seinen kleinen Bruder aus dem Zauberschloss einer bösen Hexe zu befreien. Gertrud Fussenegger verwandelt das Märchen mit ihrer kraftvollen und bildreichen Sprache in ein verständliches Rollenspiel - ein außergewöhnlicher Lesespaß für Kinder, Eltern und Großeltern, illustriert mit zwölf eindrucksvollen Zeichnungen der renommierten Malerin Richarda Dietz. Ein zauberhaftes Märchen der Gebrüder Grimm - neu erzählt für die ganze Familie.

Portrait

Dr.phil. Gertrud Fussenegger, geb. 1912 in Pilsen, verlebte ihre Kindheit und Jugend in Galizien, Böhmen, Tirol und München. Sie studierte Geschichte und Philosophie, begann schon früh sie zu schreiben und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.
Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.


EAN: 9783784430690
ISBN: 3784430694
Untertitel: Ein Märchen in Reimen. Mit vielen Bildern, zum Vorlesen und Nachspielen. 12 farbige Illustriert auf Tafeln.
Verlag: Langen - Mueller Verlag
Erscheinungsdatum: August 2006
Seitenanzahl: 85 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben