EBOOK

Gleichnis der Welt


€ 14,80
 
gebunden
Sofort lieferbar
Mai 1992

Beschreibung

Beschreibung

Der letzte Band der Jubiläumsausgabe zeigt Ernst Penzoldt als einen Meister der kleinen Form und macht das ganze Spektrum der Themen sichtbar, die ihn beschäftigt und produktiv gemacht haben. In fast allen diesen Schilderungen von Denkwürdigkeiten in der Natur, Malerei, Politik und Literatur, über Theater, Reisen, »beseelte Gegenstände«, Menschen und deren Eigenschaften ist er den Gesetzen des Schönen und Erstrebenswerten auf der Spur. Weitaus die meisten Texte der vorliegenden Edition sind bisher noch nie in Buchform erschienen und ermöglichen durch ihre Zusammenfassung und thematische Ordnung einen neuen Zugang zu diesem liebenswerten Autor und seinem so konstruktiven wie zukunftsorientierten Weltbild.

Inhaltsverzeichnis

Freundschaft mit Pflanzen. Die Luft. Das Tier im Wandel meschlicher Betrachtung. Gartenerde. Verjüngung. Schmetterling im Schnee. Das Hermelin. Schnee. Die Hausspinne. Die Wasserblase. Regen. Die Glut. Tag der Rosen. Der Abgrund. Die Buche. Katharina die Schöne. Ansichtskarte aus Kampen. Von den Muscheln. Masse Meer. Igelgedanken. Morphologie des Amorphen. Es sind bereits fünf. Sturm. Die Herbstzeitlose. Frosch-Perspektiven. Der Malerpoet. (Carl Spitzweg). Die Sprache der Dinge bei Pieter Bruegel. Das kleine Mädchen von Salonae. Das hausgemachte Bilderbuch. Bildnis und Persönlichkeit. Der Zeichner Karl Arnold. Die Bürger von Calais. Die schönste Zeichnung der Welt. (Dürers Mutter). Das Antlitz des Menschen. Zu einer Zeichnung von Barlach. Th. Th. Heine. Das Gesicht. (Käthe Kollwitz). Götter und Helden. (Honoré Daumer). Zu einem Aquarell von Paul Klee. Aus einem Brief über Franz Marc. Menschengesichter, Menschenhände. Schwimmender Fisch. Der Torso. Vom Wunderkind zum Virtuosen. (Gustave Doré). Warum es keinen Krieg geben kann. "Akademische Freiheit". Oder: Vorschlag zur Güte an die Helden der Vorzeit. "...und behaupte das Gegenteil". Ein abschließendes Wort "an die Helden der Vorzeit". Die Mitschuldigen. Die Gewissensfrage. Wenn aber doch - was dann?. zur Güte. Zu den Verhandlungen - über die Wiederbewaffnung Deutschlands. Politik aus letzter Hand. Die Verständigung und der einzelne. Glückliches Land ohne Orden. Nachruf für Jedermann. Man kann sich doch manchmal recht irren. Carlos. Liber est animal. Goethe und der Dilettantismus. Historisch!. Christian Morgenstern. Das Fettnäpfchen. (Kleiner des Buches). Das große dunkle Wald. Schwärmerei. Schriftsteller und Filmsteller. Der Königssohn. (Shakespeares Hamlet). Gute Menschen. (Thornton Wilder). (Rudolf Alexander Schröder). Das Sprachgewissen schärfen. Haben wir eine Kritik?. Warum sie schweigen. Freude an Satzes. Über das Aufsagen von Gedichten. Reise mit Thomas Mann. Von Reportern... einer Goethe-Ausgabe............

Portrait

Ernst Penzoldt wurde am 14. Juni 1892 in Erlangen geboren und starb am 27. Januar 1955 in München. Er studierte an den Kunstakademien von Weimar und Kassel und war zunächst als Bildhauer, Maler und Grafiker tätig. Nach dem 1. Weltkrieg, in dem er - wie auch von 1939 bis 1940 - als Sanitäter verwendet wurde, fand er zur Schriftstellerei, die er als seine » Kriegsverletzung« bezeichnet hat.
Zu seinen erfolgreichsten Büchern zählen: Der arme Chatterton (1928), der Schelmemroman Die Powenzbande (1930), Kleiner Erdenwurm (1934), Der dankbare Patient (1937), so wie die Erzählungen Idolino (1935), Korporal Mombour (1941), und Squirrel (1954).

 

EAN: 9783518404676
ISBN: 3518404679
Untertitel: Betrachtungen über Natur, Kunst und Politik, Literatur, Reisen, Menschen und Dinge.
Verlag: Suhrkamp Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 1992
Seitenanzahl: 607 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben