EBOOK

Eduard Kohlrausch - Kriminalpolitik in vier Systemen


€ 55,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2002

Beschreibung

Beschreibung

Die Arbeit über den Strafrechtswissenschaftler Eduard Kohlrausch, eine dominierende Gestalt der deutschen Strafrechtsreform in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, richtet sich an Juristen und zeitgeschichtlich interes­sierte Leser.Der Darstellung eines spannungsreichen Juristen-Lebens folgt die Analyse der Kriminalpolitik Kohlrauschs in vier Systemen. Im Zentrum stehen seine Aktivitäten im Dritten Reich und in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Untersucht werden dabei Kontinuitätslinien in der modernen Kriminalpolitik. Für die Verknüpfung der Werkanalyse mit diesem allgemeinen Erkenntnisinteresse ist Kohlrausch eine ideale Person, weil er als Nachfolger Franz von Liszts die Entwicklung des Zweckstrafrechts der modernen Schule maßgeblich mitbestimmte und sich systemübergreifend vor allem als Mitglied staatlicher Kommissionen an der Strafrechtsreform beteiligte.1947 beurlaubte die Deutsche Zentralverwaltung für Volksbildung in der SBZ den Hochschullehrer Kohlrausch nach einem Untersuchungsverfahren wegen seiner Kriminalpolitik in der NS-Zeit. Hintergrundinformationen zum "Fall Kohlrausch" bereiten die abschließenden berufsethischen Überlegungen zu einer wissenschaftlichen Kriminalpolitik vor.
EAN: 9783830503095
ISBN: 3830503091
Untertitel: Eine strafrechtshistorische Biographie. 1. Auflage.
Verlag: BWV Berliner-Wissenschaft
Erscheinungsdatum: Januar 2002
Seitenanzahl: XX
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben