EBOOK

Leidenschaft und Leidensweg


€ 54,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2007

Beschreibung

Beschreibung

Der Name Professor Dr. Kurt Huber wird gewöhnlich im Zusammenhang mit der studentischen Widerstandsgruppe Weiße Rose genannt. Im Rahmen ihrer Aktionen hatte er ein Flugblatt verfasst und wurde deswegen 1943 von den Nationalsozialisten enthauptet. Mit diesem Lebensopfer steht Huber als einziger Hochschullehrer gegen die Unterlassungen der deutschen Professorenschaft in einer dunklen Zeit. Kurt Huber hat den Nachgeborenen jedoch viel mehr hinterlassen als nur die Erinnerung an seinen tapferen politischen Protest. Dieses Buch handelt von seinen Leistungen auf den Gebieten der Philosophie, der Musikwissenschaft, der Psychologie und der Volksliedforschung. Dazu wurden neue Quellen erschlossen und bislang unbekannte menschliche Zusammenhänge aufgetan. Ziel ist es, den Wissenschaftler Kurt Huber deutlicher in das Gedächtnis der Öffentlichkeit zu rufen sowie die Akteure im Kreis der Weißen Rose historiographisch ausgewogen und gerechter einzuordnen.

Portrait

Rosemarie Schumann, Dr. phil., geboren 1940 in Breslau, studierte Anglistik, Germanistik, Pädagogik und Psychologie in Berlin. Redakteurin bei der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, danach bis zur Auflösung im Jahre 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Geschichte an der Akademie der Wissenschaften der DDR - in den letzten Jahren als Leiterin der Forschungsgruppe Antifaschismus/Deutscher Widerstand.

EAN: 9783770016211
ISBN: 3770016211
Untertitel: Kurt Huber im Widerspruch zum Nationalsozialismus. 'Schriften des Bundesarchivs'.
Verlag: Droste Verlag
Erscheinungsdatum: März 2007
Seitenanzahl: 720 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben