EBOOK

FragmentenSchrift


€ 28,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Im 20. Jh. verbindet sich das Phänomen der Fragmentierung mit der Metamorphose des Totalitätskonzeptes. Vor dem Hintergrund der finis Austriae zeichnet sich ein Prozess ab, der von der Auflösung des Einheitsmodells zur Entstehung einer neuen, von Widersprüchen und Spannungen geprägten Auffassung von Totalität und Fragment führt. Ein hoher ästhetischer Wert wird nun dem Fragment beigemessen, das als Quelle von bislang unbekannten Sinnstrategien und als Garant der Erinnerung des Absoluten wirkt. Gemeinsam ist den Künstlern, von denen in diesem Band die Rede ist - Adalbert Stifter, Hugo von Hofmannsthal, Georg Trakl, Franz Janowitz, Arnold Schönberg, Wassily Kandinsky - die Erfahrung des Zerfalls. Explizit, aber auch verhüllt wird das Trauma der Auflösung der einheitlichen Darstellung verarbeitet, um die Trümmer der verloren gegangenen Formen der Vergangenheit wieder zusammenzufügen.Das Prinzip der Totalität, nur noch in ihrer Aporie darstellbar, zeigt sich durch Fragmente; im Detail, im Splitter verbirgt sich das Zeichen, das die andere Bedeutung der Dinge lebendig erhält. Dabei entstehen neue Figuren und Bilder, die die Wunde des Bruches in sich tragen und dennoch für den in der Moderne lebenden Menschen einen mit Sinn versehenen Raum schaffen.

Portrait

Grazia Pulvirenti ist Ordentliche Professorin für Deutsche Literatur an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Catania. Forschungsschwerpunkte ihrer Veröffentlichungen sind vornehmlich Themen zur österreichischen Kultur des 20. Jh. (von Hofmannsthal, Trakl, Ehrenstein, Bernhard, Fried), zur modernen Poesie, zum Melodram und Theater des 18. Jh. Sie arbeitet mit italienischen und internationalen Zeitschriften zusammen und beschäftigt sich zudem mit Theater und Oper. Zahlreiche Publikationen.
EAN: 9783826034947
ISBN: 3826034945
Untertitel: Über die Zersplitterung der Totalität in der Moderne.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Februar 2008
Seitenanzahl: 180 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Beate Baumann
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben