EBOOK

Madame Bovary


€ 5,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2007

Beschreibung

Beschreibung

Als Gustave Flauberts 'Madame Bovary' Ende 1856 erscheint, kommt es unmittelbar danach zum Prozess wegen Verstoßes gegen die öffentliche Moral. Der Erläuterungsband schildert Quellen und Entstehung des Romans, Gerichtsprozess und Rezeption, analysiert Struktur, Komposition und die besondere Gestaltung der Zeit und enthält natürlich einen ausführlichen Zeilenkommentar.

Portrait

Gustave Flaubert, geb. 1821 in Rouen als Sohn eines Chirurgen, besuchte zuerst die Schulen in seiner (durch 'Madame Bovary' berühmt gewordenen) Vaterstadt, studierte eher lust- und erfolglos die Rechte in Paris und musste sich dann aufgrund eines rätselhaften Nervenleidens aus jeder Berufstätigkeit zurückziehen. Er lebte in strenger schriftstellerischer Askese in Rouen, unternahm immer wieder Reisen in Europa, nach Nordafrika und dem Nahen Osten und starb 1880 im Alter von 59 Jahren. Flaubert war unerbittliche Präzision in der Kunst wichtiger als überhitzte Inspiration und das Suchen nach bisher unbeschriebenen Aspekten der Wirklichkeit wesentlicher als romantische Gefühlsdarstellung. Diese strenge Forderung setzte er in 'Madame Bovary' in revolutionärer Weise um, doch vorher hatte es in seinem Leben eine Epoche gegeben, die in ihrer anarchischen Heftigkeit ihresgleichen sucht.§Flaubert verspottete seine Zeitgenossen und setzte ihnen mit unübertroffener sprachlicher Schärfe zu. Bereits sein erstes gedrucktes Werk, Madame Bovary, rief ebensoviel Hass wie Bewunderung hervor und sicherte ihm einen Ehrenplatz in der ewigen Bibliothek der Weltliteratur. Flaubert forderte zeitlebens die Lesegewohnheiten seines Publikums heraus und lehrte es, sich von der Vorliebe für das Gewöhnliche frei zu machen. Diese Art der literarischen Umerziehung begeistert auch heutige Leser durch ihre kompromisslose Originalität.
EAN: 9783150160572
ISBN: 315016057X
Untertitel: Erläuterungen und Dokumente. 'Reclam Universal-Bibliothek'. 7 schwarz-weiße Abbildungen.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Erscheinungsdatum: November 2007
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben