EBOOK

Wie ich lernte, die Frauen zu lieben


€ 10,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2007

Beschreibung

Beschreibung

Der berühmte literarisch-erotische Klassiker aus dem Jahr 1965. Ein Weltbestseller, dessen Publikationsgeschichte fast so ereignisreich und spektakulär ist wie das Schicksal seines Protagonisten. András Vajda, Philosophieprofessor an einer amerikanischen Universität, huldigt rückblickend den Frauen, die ihn im Budapest der Nachkriegszeit die Liebe lehrten.

Portrait

Stephen Vizinczey (sprich: wisinzeï), geboren 1933, erlitt das Schicksal vieler Ungarn im 20. Jahrhundert: Sein Vater wurde von den Nazis ermordet, sein Onkel von den Kommunisten. 1957 floh Vizinczey nach Montreal. Bei seiner Ankunft in Kanada beherrschte er rund fünfzig Wörter Englisch, heute wird er dafür gepriesen, daß er "den Engländern beibringt, wie man Englisch schreibt" (Anthony Burgess). Stephen Vizinczey ist heute kanadischer, britischer und ungarischer Staatsbürger. Seine enge Bindung an zwei Kontinente spiegelt sich in allen seinen Werken wider. Der Autor lebt in London.

Pressestimmen

So erfrischend, so lässig, so unterhaltend und so fein. Süddeutsche Zeitung/Versichern möchte ich, daß es eines der lesbarsten, eines der vergnüglichsten, eines der weisesten Bücher der Weltliteratur ist. perlentaucher
EAN: 9783865550477
ISBN: 3865550479
Untertitel: Originaltitel: In Praise of Older Women.
Verlag: SchirmerGraf Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2007
Seitenanzahl: 306 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Carina von Enzenberg
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben