EBOOK

Melusine - vom Schlangenweib zur »Beauté mit dem Fischschwanz«


€ 85,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Oktober 2007

Beschreibung

Beschreibung

Der französische genealogische Roman 'Melusine' wurde, 1456 ins Deutsche übersetzt, zu einem der ersten Bestseller der Frühen Neuzeit. Claudia Steinkämper untersucht die Rezeptionsgeschichte und gelangt zu einer Neubewertung der Stoffgeschichte. In exemplarischen Analysen wird die Gesamtentwicklung des Stoffes von den hochmittelalterlichen lateinischen Vor-Melusinen-Sagen über die erzählenden und dramatischen Adaptionen des Stoffes in Spätmittelalter, Früher Neuzeit bis hin zu Romantik und Bürgerlichem Realismus aufgezeigt.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
A. Einleitung: Melusine -"das läßt aber tief blicken"
B. Melusine in der Vormoderne
1. Bisherige Forschung
2. Lateinische Vorstufen und französische Romane
3. Thüring von Ringoltingen:"Melusine"(1456)
4. Melusine in der Reformation: succubus und Teufelsbuhle
5. Hans Sachs:"Die Melusina"(1556)
6. Elementargeist und Hexe - Melusine im "Liber de Nymphis"
7. Melusine in der Vormoderne
C. Melusine in der Moderne
1.Von der Adelslektüre zum Lesestoff der'unteren Stände'
2. Die 'Wiederentdeckung' des ' Volksbuches' um 1800
3. Die Nixe als romantisches Programm
4. Franz Grillparzer: "Melusina" (1823)ß5. Theodor Fontane und die schöne Melusine
6. Melusine in der Moderne
D. Schlussbetrachtung
Anhang
Siglen und Abkürzungen
Quellen und Literatur
Register


Leseprobe

This study examines the development of Melusine, a figure of European legends and folklore, from the High Middle Ages to modern times.>

EAN: 9783525358894
ISBN: 352535889X
Untertitel: Praktiken und Strategien der literarischen Aneignung. 'Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte'.
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Erscheinungsdatum: Oktober 2007
Seitenanzahl: 484 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben