EBOOK

Das Vorurteil im Leibe


€ 59,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
November 2007

Beschreibung

Beschreibung

Die Autorin gibt in diesem Band einen Überblick zur Problemgeschichte der Physiognomik sowie einen Einblick in das "physiognomische Feld" zwischen Kunst, Literatur und argumentativer Praxis. Thematisiert werden insbesondere Diskurse im deutschsprachigen Raum zwischen 1720 und 1945. Eine umfangrieche Quellensammlung am Schluss des Bandes erlaubt es, die physiognomischen Überlegungen auch entlegener Autoren im Wortlaut zu verfolgen.

Portrait

Claudia Schmölders, Jahrgang 1944 , studierte Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft. Die langjährige Verlagslektorin war 1991-92 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Seit 1998 lehrt sie als Privatdozentin am Kulturwissenschaftlichen Seminar der Humboldt Universität. 2004 erhielt Claudia Schmölders den Heinrich-Mann-Preis der Berliner Akademie der Künste. Sie lebt in Berlin.


Pressestimmen

"Claudia Schmölders hat in einer bewundernswert belesenen und argumentierenden 'tour d'horizont' das Sinnfeld der Physiognomik historisch und systematisch durchmessen. Sie hat zahlreiche Brüche, Verwerfungen und Verschiebungen im Gebirge dieser 'Disziplin', die keine ist, lokalisiert und kartographiert und damit einen Standard für jede weitere Behandlung des Themas geschaffen."
(Diese Pressestimme bezieht sich auf eine andere Auflage des Werkes; in: NZZ, 25.1.1999)


EAN: 9783050043920
ISBN: 305004392X
Untertitel: Eine Einführung in die Physiognomik. 3. Auflage. HC runder Rücken kaschiert.
Verlag: De Gruyter
Erscheinungsdatum: November 2007
Seitenanzahl: 272 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben