EBOOK

Tobie Lolness


€ 15,90
 
gebunden
Noch nicht erschienen
Februar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Ein Baum als Schauplatz eines rasanten Abenteuerromans: Tobie Lolness, der Held dieser Geschichte, ist gerade mal anderthalb Millimeter groß. Und er hat eine gefährliche Mission - in einem Wettlauf gegen die Zeit versucht er alles, um seine Eltern vor dem drohenden Tod zu retten.

Tobie Lolness ist gerade mal anderthalb Millimeter groß, nicht viel für seine 13 Jahre! Seit Anbeginn der Zeit lebt sein Volk auf der uralten, mächtigen Eiche. Doch Tobie ist auf der Flucht. Denn sein Vater, ein begnadeter Wissenschaftler, hat den Zorn des gesamten Volkes auf sich gezogen, weil er das Geheimnis seiner revolutionären Entdeckung nicht preisgeben will. Familie Lolness wird geächtet, unterdrückt, eingesperrt und schließlich zum Tode verurteilt. Allein Tobie kann entkommen, verfolgt von dem brutalen Jo Mitch und seinen Kumpanen. Er weiß, er hat nicht viel Zeit, seine Eltern zu retten, aber er ist findig. Und er zählt auf die Hilfe der schönen und klugen Elisha, seiner einzigen Freundin ...

Mit Tobie Lolness hat Timothée de Fombelle einen überaus spannenden Abenteuer-roman erschaffen, dessen faszinierende Miniaturwelt den Blick des Lesers auf einen Baum verändern wird - denn aus einer Perspektive von wenigen Millimetern kann ein Mückenstich tödlich sein und ein Blatt einen ausgewachsenen Mann erschlagen ... Mit viel Liebe für Details, Sprachwitz und Tempo erzählt, wird Tobie Lolness auch deutschsprachige Leser in seinen Bann ziehen!
Der zweite Band des französischen Bestsellers folgt im Herbst 2008.



Portrait

lt;!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN">
<HTML><HEAD>
<META http-equiv=Content-Type content="text/html; charset=unicode">
<META content="MSHTML 6.00.2900.3157" name=GENERATOR></HEAD>
<BODY>Timothée de Fombelle, geb. 1973, lebt in Paris. Er
unterrichtete zunächst Literaturwissenschaft, begann dann, für das Theater zu
arbeiten und gründete 1990 seine eigene Truppe. <EM>Tobie Lolness</EM> ist sein
erster Roman.</BODY></HTML>
EAN: 9783836951494
ISBN: 3836951495
Untertitel: Ein Leben in der Schwebe. Empfohlen ab 11 Jahre. bebildert.
Verlag: Gerstenberg Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2008
Seitenanzahl: 377 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Sabine Grebing, Tobias Scheffel
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Petra Wischnewski, Buchhandlung Droste in Herten - 25.12.2009, 23:46
Ein herrliches Romanvergnügen mit Liebe zum Detail, Sprachwitz und Tempo
Er ist gerade mal anderthalb Millimeter groß, nicht viel für seine 13 Jahre. Seit Anbeginn der Zeit lebt sein Volk auf einer uralten Eiche. Tobie Lolness ist auf der Flucht. Sein Vater, ein Wissenschaftler, hat sich nämlich geweigert, das Geheimnis einer revolutionären Entdeckung preiszugeben. Seitdem wird die Familie geächtet, eingesperrt und schließlich zum Tode verurteilt. Nur Tobie ist dem brutalen Jo Mitch und seinen Kumpanen entkommen. Gott sei Dank kann er auf die Hilfe der schönen klugen Elisha zählen. Ein herrliches Romanvergnügen für Kinder ab 11 mit Liebe zum Detail, Sprachwitz und einem abenteuerlichen Erzähltempo. Danach sieht man die große Welt mit ganz anderen Augen. Petra Wischnewski, Buchhandlung Droste in Herten
Karin Fiedler - 07.04.2009, 14:05
Realismus pur
Ich weiß gar nicht mehr wie genau ich über dieses Buch gestolpert bin, aber ich freue mich es getan zu haben. Dieser stolperer hat sich mehr als gelohnt und nun fiebert man dem zweiten Band entgegen, der schon zu mir unterwegs ist. Dies ist der erste Band eines zweibändigen Kinder-Fantasy-Romans. Bitte nicht vergleichen mit Harry Potter oder irgendwelchen kleinen Hobbits, denn dieses Fantasy Epos hat seinen ganz eigenen Stil und seine ganz andere Idee. Ein Heldenepos über einen 13jährigen, Tobie Lolness, ein sympathischer kleiner Held. Tobie ist gerade mal anderthalb Millimeter groß. Seit Anbeginn der Zeit lebt sein Volk auf einer mächtigen alten Eiche. Doch Tobie ist auf der Flucht und hier beginnt die Geschichte. Tobies Vater, Sim Lolness, ein begnadeter Wissenschaftler, hat sich den Zorn des gesamten Baumvolkes zugezogen. Das alles weil er seine Erfindung nicht preisgeben will, aber das tut er nur zum Wohler der Gemeinschaft. Aber durch den brutalen Jo Mitch wird alles anders hingestellt, Jo Mitch versucht schon sein langem gegen den Wissenschaftler zu manipulieren. Familie Lolness wird nun geächtet und muss in die niederen Äste umziehen. Aber auch das stimmt den Wissenschaftler nicht um und so gelingt es Jo Mitch durch eine Intrige die Lolness verhaften zu lassen und zum Tode zu verurteilen. Allein Tobie kann entkommen, verfolgt von den Männern des brutalen Jo Mitch. Ihm bleibt nicht viel Zeit seine Eltern zu retten, aber er ist schlau wie sein Vater und es gelinkt ihm Freunde auf dem Weg in die niederen Äste zu finden. Es geht in diesem Buch zwar durchaus grausam zu aber die Erzählung ist realistisch und wird durch Illustrationen unterstützt. Nicht selten kann man Parallelen zu der Geschichte der Menschen finden. Das Buch ist super gebunden und hat ein ansprechendes Cover, was aber fehlt ist ein Leseband!
Ute - 12.11.2008, 18:37
spannend und zum Nachdenken
Meine Kinder (12 und 15) und ich haben Tobie Lolness alle verschlungen. Es ist ein Buch, das man am liebsten nicht wieder aus der Hand legt. Spannend und zum Nachdenken, denn es wird -neben der abenteuerlichen Geschichte- auch beschrieben, wie "im Baum" eine totalitäre Gesellschaft entsteht, wie Andersdenkende ausgegrenzt und verfolgt werden und wie Menschen dazu kommen und dazu gebracht werden, mitzumachen bei Ausgrenzung und Verfolgung. Dabei wird die Welt von Tobie so eindrücklich und faszinierend beschrieben, dass man wirklich "auftauchen" muss, wenn man (leider) Pause machen muss beim Lesen.