EBOOK

Wachstumsmarkt Indien


€ 42,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
Juli 2008

Beschreibung

Beschreibung

Indien rückt in den Fokus, und zwar nicht nur, weil es als ein attraktiver Standort für Auslagerungen gilt. Indien galt noch vor kurzem als zweitattraktivstes Niedriglohnland nach China. Die Wahrnehmung dürfte sich zwischenzeitlich sogar erheblich weiter zugunsten Indiens und zulasten Chinas verschoben haben. Wer aber Indien als reines Billiglohn-Land sieht, der sollte sich eine Investition dort zweimal überlegen. Denn die unternehmerischen Schnäppchen-Jäger sind bereits weiter gewandert. Wer dagegen Indien nicht nur als Produktionsstandort, sondern als Markt sieht, sollte sich auch als mittelständischer Unternehmer ein Engagement dort nicht mehr allzu lange überlegen.

Inhaltsverzeichnis

1;Vorwort;6 2;Herausgeber und Autoren;8 3;Inhaltsverzeichnis;10 4;1 Einleitung;20 5;2 Indien auf einen Blick mit vielen Facetten;24 5.1;2.1 Wirtschaftsdaten;26 5.2;2.2 Deutsch-indische Wirtschaftsabkommen;32 5.3;2.3 Sonderwirtschaftszonen (SEZ);33 5.4;2.4 Verfassung und Recht;35 5.4.1;2.4.1 Robustes Rechts- und Geschäftssystem;35 5.4.2;2.4.2 Ein System mit ständigen Wirtschaftsreformen;36 5.4.3;2.4.3 Optionen für Investoren aus dem Ausland;37 5.4.4;2.4.4 Investitionen in Unternehmen oder Eigentumsgesellschaften;38 5.5;2.5 Industriepolitik;39 5.6;2.6 Die wichtigsten Gesetze für Auslandsinvestitionen;39 5.7;2.7 Überblick über die wichtigsten Gesetze für Unternehmen;40 5.8;2.8 Übersicht über die Foreign Direct Investment ( FDI)- Richtlinien;42 5.9;2.9 Währung und Finanzbranche;44 5.10;2.10 Die Durchsetzung der Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums in Indien;46 5.11;2.11 Das Deutschlandbild in Indien;49 5.12;2.12 Die ökonomische Bedeutung Indiens für die deutsche Wirtschaft;49 5.13;2.13 Indien als Beschaffungsmarkt;50 5.14;2.14 Indien als Absatzmarkt;51 5.15;2.15 Trend zum Luxus und zu höherwertigen Waren;52 5.16;2.16 Riesenmarkt für Billigprodukte;53 5.17;2.17 Kunden in Indien Verbraucherverhalten;53 5.18;2.18 Kunden in Indien Zahlungsverhalten;55 5.19;2.19 Kunden in Indien Forderungseintreibung und Bonitätsprüfung;56 5.20;2.20 Kunden in Indien Werbung, Werbemittel, Werbemedien;57 5.21;2.21 Chancen & Risiken in Indien;58 5.22;2.22 Die persönliche Beziehung Schlüssel zum Erfolg in Indien;59 6;3 Unternehmenskultur und interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktoren;62 6.1;3.1 Interkulturelle Kompetenz;63 6.2;3.2 Interkulturelle Kommunikation;64 6.3;3.3 Interkulturelle Trainings;66 6.4;3.4 Deutsche und indische Kulturdimensionen im Vergleich;67 6.4.1;3.4.1 Machtdistanz;67 6.4.2;3.4.2 Kollektivismus gegen Individualismus;67 6.4.3;3.4.3 Maskulinität gegen Femininität;68 6.4.4;3.4.4 Unsicherheitsvermeidung;68 6.4.5;3.4.5 Lang- gegen Kurzzeitorientierung;69 7;4 Sprache(n) in Indien;72 7.1;4.1 Gesprochene Sprache(n) in Indien;72 7.2;4.2 Schriften und Zahlen;73 7.3;4.3 Zahlenangaben;74 7.4;4.4 Mimik, Gestik und Körpersprache;74 7.5;4.5 Überblicksglossar Deutsch Hindi;76 8;5 Betreuung indischer Delegationen in Deutschland;80 8.1;5.1 Zeitplanung;80 8.2;5.2 Einreisebestimmungen indischer Staatsbürger nach Deutschland;81 8.3;5.3 Das Kick-off-Meeting;82 8.4;5.4 Die Informationsmappe;83 8.5;5.5 Der Delegationsbetreuer;87 8.6;5.6 Durchführung eines mehrwöchigen Besuchs einer Delegation;88 8.7;5.7 Die Kosten;89 9;6 Ausbildung und Mitarbeiter;90 9.1;6.1 Der indische Mitarbeiter-Markt;90 9.2;6.2 Das Ausbildungsystem;93 9.3;6.3 Fortbildung indischer Mitarbeiter;98 9.4;6.4 Verhältnis indischer Mitarbeiter zu deutschen Vorgesetzten;99 9.5;6.5 Mitarbeiter in Indien Verfügbarkeit;101 9.6;6.6 Mitarbeiter in Indien Mobilität;101 9.7;6.7 Mitarbeiter in Indien Lohnniveau;104 9.8;6.8 Mitarbeiter in Indien Arbeitsrecht;106 9.9;6.9 Mitarbeiter in Indien Gewerkschaftliche Organisationen in Indien;107 10;7 Auslandsentsendung: Arbeitsrechtliche Komponenten;112 10.1;7.1 Art und Dauer der Auslandsbeschäftigung und Vereinbarung;113 10.2;7.2 Geltendes Recht und Gerichtsstand;115 10.3;7.3 Entlohnungsgrundsätze und Lohnanpassung;116 10.4;7.4 Versicherung und Versicherungsleistungen;118 10.5;7.5 Unternehmerische und private Vorüberlegungen und Vorbereitungen auf eine Auslandsarbeit;118 11;8 Auslandsentsendung: Sozialversicherungsrechtliche Komponenten;122 11.1;8.1 Rechtsgrundlagen für eine Entsendung;123 11.2;8.2 Begriffliche Abgrenzungen;123 11.3;8.3 Über- und zwischenstaatliches Recht geht dem innerstaatlichen Recht vor;124 11.4;8.4 Sachlicher Geltungsbereich;126 11.5;8.5 Persönlicher Geltungsbereich;126 11.6;8.6 Gebietlicher Geltungsbereich;127 11.7;8.7 Ausstrahlung inländischer Beschäftigungsverhältnisse;127 11.8;8.8 Der Begriff Entsendung;128 11.9;8.9

Portrait

Dipl.Kfm. Prof. Dr. Claudia Ossola-Haring hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert und dort auch im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre zum Dr. rer. pol. promoviert. Seit 2002 ist sie Professorin an der Fachhochschule Calw im Fachbereich II "Medien und Kommunikation". Über 10 Jahre lang war Prof. Dr. Claudia Ossola-Haring Chefredakteurin für Steuerfachliteratur und GmbH-Publikationen. Seit 1992 führt sie ein Redaktions- und Herausgeberbüro und ist freie Fachjournalistin sowie Referentin vor allem in den Bereichen Steuern, GmbH, Personal und Kommunikation.

Pressestimmen

"Dieses Investitionshandbuch eignet sich für Unternehmer, die ein Indien-Engagement konkret planen." (UnternehmerEdition, 12/2008)
"Das Handbuch gibt wertvolle Informationen über relevante Bereiche wie interkulturelle Kompetenz, Auslandsentsendung und geht im Detail auf das indische Steuersystem ein." (Deutsch-Indische Handelskammer)
EAN: 9783486585735
ISBN: 3486585738
Untertitel: Das Investitionshandbuch für Unternehmen und deren Berater. , mit CD-ROM. Inklusive CD-ROM.
Verlag: Gruyter, de Oldenbourg
Erscheinungsdatum: Juli 2008
Seitenanzahl: 271 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben