EBOOK

Savoy Blues


€ 12,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2008

Beschreibung

Beschreibung

Sommer in Hamburg - und ein Lied in aller Ohren: 'Savoy Blues'. Der Swing-Song von Louis Armstrong aus den dreißiger Jahren in der Coverversion von DJ Jack ist der Megahit dieses Jahres. Aus allen Cafés, aus allen Autos ist er zu hören. Auch dem jungen Hauptkommissar Sebastian Fink schwirrt das Lied im Kopf herum, während er sich an die Aufklärung seines ersten eigenen Falls macht.

Portrait

Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, ist in Kenia aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Politik, verfasste Biographien und schrieb den Bestseller >Die Welt ist so, wie man sie sieht - Erinnerungen an Marion Dönhoff<. Seit 2008 schreibt er Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink. Friedrich Dönhoff lebt in Hamburg.
EAN: 9783257237474
ISBN: 3257237472
Untertitel: Ein Fall für Sebastian Fink. 'Diogenes Taschenbücher'.
Verlag: Diogenes Verlag AG
Erscheinungsdatum: April 2008
Seitenanzahl: 312 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tilman Schneider, dfbz.de - 22.01.2012, 12:52
großartig
Es ist ein schöner Sommer in Hamburg und es gibt auch einen Sommerhit. Von überall her hört man das Lied und jeder kennt ihn. Savoy Blues. Es ist ein alter Swing-Song, den ein DJ neu abgemischt hat und so den ultimativen Party-Sommer-Song kreiert hat. DJ Jack ist eigentlich schon längst in Pension, aber hat einen Megahit gelandet. Alles läuft für den älteren Herren rund, aber dann wird er nach einer TV Show tot aufgefunden. Sebastian Fink ist neu bei der Polizei in Hamburg. Er bekommt den Fall von DJ Jack zugeteilt. Er muss sich erstmal in seiner neuen Stelle zurecht finden, die WG mit einer guten alten Freundin und deren Kind in den Griff bekommen und nebenbei den Tod eines Superstars aufklären. Die Umstände des Todes sind etwas merkwürdig und es gibt zwei ähnliche Todesfälle und man geht von Mord aus. Was hat eine alte Swing Clique aus der NS-Zeit mit dem Fall zu tun? Warum führen die Spuren immer wieder in die Vergangenheit? Sebastian Fink ist ein super sympathischer Kommissar und schon allein sein Leben ist spannend, aufregend und ein Buch wert. Der Kriminalfall ist gekonnt gestrickt und die Verbindung mit Musik, Geschichte und alten Fehden ist einfach großartig gemacht. Bitte mehr Fälle von Sebastian Fink. Es gibt ja schon einen, Der englische Tänzer. Es ist egal, welchen man zuerst liest.