EBOOK

Rebellen auf Kreta


€ 17,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2014

Beschreibung

Beschreibung

Der längste politische Freiheitskampf aller Zeiten fand auf Kreta statt. Die Kreter kämpften gegen die Mykener und Dorer, gegen die Araber und Venezianer, gegen die Türken und Ägypter und im Zweiten Weltkrieg gegen die deutschen faschistischen Besatzer - und kretische Rebellen kämpften an vorderster Front gegen die Diktatur der griechischen Obristen 1967-1974.Unbändiger Freiheitswille ist vielen Kretern ebenso eingeschrieben wie ein gesunder Hang zu solidem Alltagschaos. Wenn Sie wissen wollen, warum ausgerechnet furchtlose kretische Freiheitskämpfer dem Diminutiv, also der Sprachverniedlichung frönen in einem Ausmaß, dass schwäbische Häuslebauer vor Neid erblassen, was kretische wandernde Mönche mit der Relativitätstheorie zu tun haben, was es mit der Thermodynamik des Frühstückskaffees auf sich hat oder warum sich in einem kleinen kretischen Dorf ein Club skeptischer Rationalisten gegen die düsteren Mächte der Esoterik und des Neoliberalismus gegründet hat - dann sollten Sie dieses Buch endlich kaufen und lesen!Nachtrag zur 3. Auflage 2014: Mit - unter anderem - einem neuen Kapitel über die katastrophalen Folgen der geisteskranken neoliberalen Kaputtsparpolitik 2008-2014

Portrait

Der Autor (geb. 1958) studierte Politik und Philosophie. Er arbeitet als freier Autor und freier Lektor. Näheres findet sich unter www.egbert-scheunemann.de
EAN: 9783837005530
ISBN: 3837005534
Untertitel: Eine ungewöhnliche Reise durch Kretas Geschichte, Sprache und Landschaften. Ein Buch über Freundschaft, wildes Denken und wundersame Erlebnisse. 2. Auflage. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Seitenanzahl: 272 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Gustav Hirn - 11.12.2007, 13:44
Kultverdächtiger Genremix!
Ein wunderbares Buch! Der Autor erzählt die Geschichte des längsten politischen Freiheitskampfes aller Zeiten ebenso kurzweilig wie witzig und nachdenklich. Eingeflochten werden geistreiche Überlegungen zur Relativitätstheorie oder zur Sprachphilosophie oder gekonnt formulierte köstliche Anekdoten aus Kretas Kultur und eigenem Erleben. Der Untertitel des Buches verspricht dem Leser "wildes Denken" und "wundersame Erlebnisse". Er verspricht nicht zuviel! Ich kann das Buch allen LeserInnen nur dringend empfehlen. Kultverdächtig!