EBOOK

Das Schwert der Wahrheit 01. Das erste Gesetz der Magie


€ 10,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2008

Beschreibung

Beschreibung

Ein atemberaubendes Epos über Verrat und Ehre, Rache und Liebe!

Als der Waldläufer Richard Cypher eine junge Frau vor ihren unheimlichen Verfolgern rettet, kann er noch nicht ahnen, dass sich sein beschauliches Leben tiefgreifend verändern wird. Kahlan stammt aus den Midlands, einem sagenhaften Reich, das durch eine magische Barriere von Westland getrennt ist. Und sie hat den Auftrag, den Tyrannen Darken Rahl aufzuhalten, der die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen droht ...

Portrait

Terry Goodkind wurde 1948 in Omaha, USA, geboren und war nach seinem Studium zunächst als Rechtsanwalt tätig. 1994 erschien sein Roman »Das erste Gesetz der Magie«, der weltweit zu einem sensationellen Erfolg wurde und den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Sagas aller Zeiten bildet. Terry Goodkind lebt in Neuengland.

Pressestimmen

"Wer einmal mit Terry Goodkinds `Schwert der Wahrheit begonnen hat, kann nicht wieder davon lassen! Pure Magie!" Romantic Times
EAN: 9783442369676
ISBN: 3442369673
Untertitel: Das erste Gesetz der Magie. Originaltitel: Sword of Truth, Vol 1 Wizard's First Rule. 'Blanvalet Taschenbücher'.
Verlag: Blanvalet Taschenbuchverl
Erscheinungsdatum: April 2008
Seitenanzahl: 1008 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Caspar Holz
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

wf - 19.06.2012, 18:26
Fantastisch!
Ich bin froh, dass ich die Saga Terry Goodinds gefunden habe zwischen vielen schlechteren Fantasyromanen. In jedem Band findet Goodkind wieder und wieder erstaunliche Wendungen, neue Charaktere. Spannend auf jeder Seite - Achtung Suchtgefahr! Wie schön kann man über Zedd den Obersten Zauberer lachen und mit Richard und Kahlan fiebern und fühlen, ob alles Gut geht. Über 1000 Seiten lang pures Abtauchen! Erstaunlich ist, dass die Folgebände in keinster Weise schlechter werden, im Gegenteil einige sind besser als der erste. Viel, viel Spass beim Lesen. Ein echter Geheimtipp.
horrorbiene - 19.12.2010, 11:51
Ein fulminanter Auftakt einer umfangreichen Saga
Auf den etwas mehr als 1000 Seiten schafft es Goodkind eine Fantasy-Welt und eine Atmosphäre zu erschaffen, die den Leser an das Buch fesselt. Auf dem Weg Darken Rahl zu besiegen, passieren so viele unglaubliche Dinge, mit denen manch anderer Autor ein ganzes Buch füllt. Als frischer Leser der Saga habe ich mir gedacht: ¿Wieso verschießt Goodkind so viel Pulver bereits im ersten Buch? Was steht denn dann noch in den folgenden 10 Bänden?¿ Doch im Laufe des Lesens der Reihe habe ich dann festgestellt, dass er noch sehr viel Pulver hat. Aber zurück zu diesem Teil: Goodkinds Schreibstil ist sehr ausführlich: Die Welt ist plastisch, die Charaktere haben genügend Raum sich zu entfalten, zu entwickeln und ihr eigenes Denken auszubreiten. Trotz aller Ausführlichkeit kann man das Buch sehr schnell lesen. Das liegt zum einen daran, dass es eine wirklich spannende und interessante Handlung hat und zum anderen, dass der Autor eine schön einfache Sprache verwendet. Durch geschickt eingebundene Beschreibungen der örtlichen Gegebenheiten schafft Goodkind ein wirklich atmosphärisch dichtes Werk, das zwischendurch immer durch kleine Kampfsequenzen spannend gehalten wird. Da es sich um Fantasy handelt, dürfen natürlich bekannte Wesen wie Drachen hier nicht fehlen, jedoch kreiert Goodkind auch neue Wesenheiten und sogar Menschen mit speziellen Fähigkeiten: Konfessoren. Beim Lesen habe ich jedoch eine Passage (Richard wurde entführt und wurde fernab seiner Freunde gefoltert) als recht langatmig empfunden. Im Nachhinein jedoch stellt sich heraus, dass diese Phase seines Lebens wichtig war und ihn nachhaltig geprägt hat. Von daher macht diese Gestaltung im Gesamtwerk betrachtet Sinn und führt daher zu keinem Punktabzug. Fazit: Wer High-Fantasy-Werke mag und sich nicht scheut 11 Romane in Angriff zu nehmen, die jeder für sich sehr ausführlich sind, ist bei diesem Buch schon einmal richtig. Klar, wird hier das Rad nicht neu erfunden: Es geht ganz klassisch um einen zuerst unscheinbaren Charakter, der sich entwickelt und aufmacht die Welt zu retten. Doch ein wunderbar ausführlicher Schreibstil und viele neue Elemente lassen dieses Buch zu einem Highlight der Fantasywelt werden, das man einfach gelesen haben muss.
Anonym - 04.02.2010, 14:21
--
Ein super Buch! Sofort von Anfang an duchgehend spannend. Man fängt zu lesen an und wird so gefesselt das man garnicht mehr aufhören will!!
SchalassasSchatten - 21.01.2010, 12:55
--
Diese Buch ist ein leider viel zu wenig bekanntes Meisterwek der Fanatsy, das es eigentlich verdient hat in jedem Bücherregal zu stehen, Den diser erste von elf Bänden legt den Grundstein zu einer Geschichte wie ich sie packender und schöner noch nirgends gesehen bzw. gelesen habe. Terry Goodkinds hat sich mit Das Schwert der Wahrheit in meiner Rangfolge der besten Romane/Romanreihen mit großem Abstand an die Spitze gesetzt. Vorbei an den Die Schwarzen Juweln von Anne Bishop, den Vergessenen Welten von R.A.Salvatore, dem Silmarilion und Co von Tolkin und den Elfen-Romanen von Bernhard Hennen. Kurz um: Mein absoluter Favorit dem ich jeden nur ans Herz legen kann.
Kieki - 11.10.2008, 00:03
--
Wahrlicher der Erbe Tolkins. Nein, ich finde es nicht sonderlich richtig Autor mit einander zu vergleichen, doch TG ist wirklich gut. Man fast in dem Buch versinken, wenn man sich nicht zusammenreißt und ab und zu ein paar Pausen einlegt, so kann man es auch in einem Stück durchlesen. In dieser Variante sind ja zwei Bände in einem und das ist auch ganz gut so, denn man möchte nachdem ersten Teil sofort wissen wie es weiter geht, so spannend ist es. Ich muss zugeben, ich musste mich nach Beginn erst ein paar Seiten lang einlesen, doch dann konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen...