EBOOK

Das Schwert der Wahrheit 02. Die Schwestern des Lichts


€ 10,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2008

Beschreibung

Beschreibung

Ein atemberaubendes Epos über Verrat und Ehre, Rache und Liebe!

Richard Cypher hat über seinen Vater triumphiert - der machtgierige Magier Darken Rahl ist tot! Doch aus dem Sieg erwächst eine neue, allumfassende Bedrohung: Im Schleier zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten hat sich beim Kampf zwischen Vater und Sohn ein gefährlicher Riss aufgetan. Und nun droht der dunkle Hüter der Unterwelt in die Menschenwelt zu wechseln und alles Leben zu vernichten ...

Portrait

Terry Goodkind wurde 1948 in Omaha, USA, geboren und war nach seinem Studium zunächst als Rechtsanwalt tätig. 1994 erschien sein Roman »Das erste Gesetz der Magie«, der weltweit zu einem sensationellen Erfolg wurde und den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Sagas aller Zeiten bildet. Terry Goodkind lebt in Neuengland.

Pressestimmen

"Wer einmal mit Terry Goodkinds 'Schwert der Wahrheit' begonnen hat, kann nicht wieder davon lassen! Pure Magie!"
- Romantic Times

"Terry Goodkind zieht die Leser in seinen Bann und lässt sie nicht wieder los!"
- Publishers Weekly

'"Das Schwert der Wahrheit' ist eine wunderbar phantasievolle und aufregende Fantasy-Saga!"
- Kirkus Reviews
EAN: 9783442369683
ISBN: 3442369681
Untertitel: Die Schwestern des Lichts. Originaltitel: Sword of Truth, Vol 2 Stone of Tears. 'Blanvalet Taschenbücher'.
Verlag: Blanvalet Taschenbuchverl
Erscheinungsdatum: Juni 2008
Seitenanzahl: 1315 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Caspar Holz
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

dominik p. - 13.06.2011, 13:31
--
dieses Buch hat mir nicht so gut gefallen, wie der erste Teil von Schwert der Wahrheit. Es war nicht so spannend und viel zu lang. Die Story war in Ordnung, wobei es Zwei Handlungen gleichzeitig gibt, was ich persönlich überhaupt nicht mag. Hier würde es sich lohnen die 2.Staffel von Legend of the seeker das Schwert der Wahrheit anzuschauen.(Die DVD wurde aus dem Vorbild des Buches gemacht)
horrorbiene - 21.12.2010, 10:49
Richard im Exil im Palast der Propheten
Dieses Mammutwerk von über 1300 Seiten ist geprägt von der räumlichen Trennung zwischen Richard und Kahlan. Richard befindet sich zuerst auf dem Weg nach Tanimura und verbleibt anschließend dort zur Ausbildung bei den Schwestern der Lichts. Kahlan kämpft zunächst gegen die Armee der Imperialen Ordnung und dann gegen eigentlich Verbündete, die ihr jedoch ihren Vorsitz im Zentralrat der Midlands streitig machen. Diese räumliche Trennung schafft zwei vollkommen unabhängige Handlungsstränge, die zwar gegen Ende zusammen, doch weitestgehend nebeneinander herlaufen. Dies macht das Werk im Vergleich zu seinem Vorgänger etwas zäh, vor allem da Richard und Kahlan sich nicht in Liebe von einander getrennt haben. Das Richard einfach nicht verstehen will, was Kahlan von ihm erwartet und dies vollkommen falsch deutet, hat wirklich an meinen Nerven gezerrt. Richard ist schon manchmal etwas zu halsstarrig dargestellt. So wie die gesamte Liebesbeziehung der beiden schon beinahe überzeichnet, mindestens aber sehr schmalzig ist. Ich finde außerdem, dass die Handlung im Palast der Propheten meistens so dahinplätschert und sich nicht wirklich Atmosphäre aufbaut. Dies ist doch sehr schade, da Richard doch eine ganze Weile im Palast bei den Schwestern lebt. Doch mit den Schwestern der Lichts, die dem Schöpfer folgen, und den Schwestern der Finsternis, die sich dem Hüter der Unterwelt verschworen haben, bringt Goodkind hier ein Element ein, dass im weitern Verlauf der Saga wichtig bleiben wird. Dieser klassische Konflikt von Gut gegen Böse wird hier in Schöpfer gegen Hüter bzw. deren Anhängern umgemünzt. Interessant ist daran vor allem, da im Palast der Propheten nicht bekannt ist wer dem Hüter anhängt und das dies durch die ausgeprägte Anonymität auch dem Leser nicht verraten wird. Fazit: Trotz einiger Längen ist der zweite Teil der Saga im Großen spannend und aufgrund der neuen eingeführten Elemente auch nicht langweilig. Dieses Buch ist eine sinnvolle Weiterführung der Story aus Band 1 und bildet den Grundstein für die folgenden Bände. Diese ersten beiden Bände kann man jedoch auch gut lesen, ohne zu planen den Rest der Serie zu lesen, da Beide eine in sich abgeschlossene Handlung haben.