EBOOK

Gender Politics in Central Asia


€ 22,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2008

Beschreibung

Beschreibung

In Zentralasien - Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan, Turkmenien und Usbekistan - führte der nach dem Ende des Sozialismus eingeleitete Umbau in eine politische, ökonomische und kulturelle Krise. Die geschlechtsspezifischen Implikationen dieses Übergangs sind schwerwiegend. Sie manifestieren sich vor allem als Einkommensverluste sowie im Verschwinden von Arbeitsplätzen und sozialer Sicherheit. Zusehends werden Arbeitslosigkeit und Armut feminisiert, patriarchalische Strukturen und Gewalt werden virulent. Die Beiträge dieses Bandes sammeln Material über die Situation in den zentralasiatischen Staaten, um es aus der Geschlechterperspektive und vor dem Hintergrund der Erfahrungen von Frauen und Frauenorganisationen vor Ort zu analysieren. Die durchweg englischsprachigen Beiträge setzen die aktuellen Lebenssituationen von Frauen in politische, soziale, ökonomische und kulturelle Kontexte und liefern darüber hinaus - stets mit historischer Perspektive - grundlegende Informationen und Daten.The international public has taken a while to notice the specific problems of Central Asia and its significance for Europe - both politically and as a subject of research - in contrast to its immediate attention to the post-communist states in Central, Eastern, and South-Eastern Europe. The origins of this book go back to a project on gender politics in Central Asia intended to both collect material on the situation in the countries of Central Asia with regard to organisations and women's own experiences and to analyse the findings from a gender perspective. At the same time, the project was intended to stimulate research on the region and to bring the Central Asian states into the discussions that are currently going on in women's and gender studies. The eight contributions to this book deal with gender politics in Central Asia and, in doing so, put women's current life situations into political, social, economic, and cultural contexts. Each essay focuses on some special issue, but beyond this specific focus the essays provide basic information and data on the state in question - demographic and economic structures or political and ideological conditions.

Portrait

Nikola Langreiter ist freiberufliche Kulturwissenschaftlerin. Ihre Themen­schwerpunkte lagen bislang auf Biografieforschung, Tourismus im Alpenraum und Wissenschaftskulturen.
EAN: 9783412201401
ISBN: 3412201405
Untertitel: Historical Perspectives and Current Living Conditions of Women. 'L'Homme Schriften'.
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: August 2008
Seitenanzahl: 160 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben