EBOOK

Europas Aufstieg zur Wirtschaftsmacht


€ 11,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Januar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,7, Technische Universität Dresden, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Aufstieg Europas grenzt an ein Wunder, wenn man bedenkt welche Vormachtstellung der asiatische Raum noch im 14. Jahrhundert einnahm. China hatte bereits ein bedeutendes Niveau technischen und wirtschaftlichen Fortschritts erreicht. Pro Kopf der Bevölkerung verfügte China über einen Vorsprung von 20 Prozent vor Europa. Eine beachtenswerte Erfindung war unter anderem eine mit Wasserkraft betriebene Hanfspinnmaschine, die es mit jeder europäischen Erfindung bis ca. 1700 aufnehmen konnte. Weiterhin verfügte China über eine signifikante Eisenproduktion. Gegen Ende des 11. Jahrhunderts erreichte die Produktion in ihrer Summe einen Maximalwert von 150.000 Tonnen pro Jahr. Dieses Niveau erreichte Europa erst im Jahre 1700 (Jones 1991: 231-232). In der vorliegenden Arbeit soll der Versuch unternommen werden, die Faktoren herauszuarbeiten, welche den eindrucksvollen Aufstieg Europas seit der frühen Neuzeit begünstigten. Dabei richtet sich der Fokus der Betrachtungen insbesondere auf den Einfluß von Klima und Geographie sowie den Auswirkungen gesellschaftlicher Strukturen (u.a. Rechtssicherheit und Religion) auf die wirtschaftliche Entwicklung.
EAN: 9783638887717
ISBN: 3638887715
Untertitel: Warum Europa China überholte. Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2008
Seitenanzahl: 32 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben