EBOOK

Der Kampf um die "rechte" Minne - Über den Antagonismus von minne und êre in Hartmanns von Aue "Erec"


€ 11,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Januar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität Mannheim (Philosophische Fakultät, Ältere deutsche Literaturwissenschaft/ Mediävistik), Veranstaltung: Hartmann von Aue: Erec, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Liebe mit ihren Konflikten und Problemen in privaten und gesellschaftlichen Lebensbreichen darf wohl als das zentrale Thema in Hartmanns von Aue Erec angesehen werden. Demnach soll auch dieses Thema im Vordergrund dieser Arbeit stehen. In der Darstellung der Entwicklung der Ehe von Erec und Enite hat Hartmann eindringlich die Problematik der richtigen Balance zwischen Liebe und höfischem Verhaltenskodex verdeutlicht. Zentrales Motiv ist dabei die Überwindung einer Liebe, der die mâze fehlt und die Ausübung ritterlicher Bewährung nach christlichen Glaubensgrundsätzen. In der finalen Aventiure Joie de la curt prallen dann schließlich anhand der Paare Erec und Enite, sowie Mabonagrin und seiner amîe zwei konträre Minnekonzeptionen aufeinander, dessen Bewährung in einem entscheidenden Kampf ausgetragen wird. Um diesen Kampf um die ,rechte' Minne und Erecs Wandlung in seiner Auffassung über die Minne untersuchen zu können, sollen zunächst einmal kurz auf die höfische Liebe des Mittelalters im Allgemeinen und ganz speziell bei Hartmann von Aue eingegangen und das Minneverständnis Erecs und Mabonagrins genauer analysiert werden. Herausgearbeitet wird dann das Verhältnis von êre und minne, das sich wie ein rotes Band, durch das gesamte Epos zieht und der Prozess der Liebe zwischen Erec und Enite, bis hin zur vollkommenen Minnegemeinschaft nach höfischem Gesellschaftsentwurf. Auf die Einstellungen zur Minne anderer Charaktere des Romans kann dabei in diesem Rahmen nicht genauer eingegangen werden. Die Darstellungen verlaufen auch nicht chronologisch nach den Ereignissen in Hartmanns Roman, sondern richten sich
EAN: 9783638886987
ISBN: 3638886980
Untertitel: Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2008
Seitenanzahl: 24 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben