EBOOK

Geschlecht lernen


€ 29,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Dezember 2007

Beschreibung

Beschreibung

Von frühester Kindheit an werden bestimmte Werte, Muster und Vorbilder vermittelt. Lehrende und Lernende nehmen dabei - oft auch unbewusst - Klischees und Stereotypen an, die zu einer Verfestigung von diskriminierenden Geschlechterrollen beitragen. Interessenzuschreibungen sowie Berufs- und Studienwahl sind bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach wie vor geschlechtsspezifisch sehr unterschiedlich. Vor allem naturwissenschaftliche und technische Disziplinen wie etwa Physik, Informatik und Mechatronik gelten als männlich und werden durch unreflektierte didaktische Methoden reproduziert. Wie wird Geschlecht erlernt und auch wieder verlernt? Was leistet eine gendersensible Didaktik und Pädagogik an Schulen und Universitäten für eine egalitäre Gesellschaft? Auch Sprache trägt als Kommunikationswerkzeug wesentlich zu geschlechtssensibler Wahrnehmung bei. Eine geschlechtergerechte Verwendung spielt in der modernen Pädagogik und in der Unterrichtskommunikation eine wichtige Rolle, da unreflektierter Sprachgebrauch oft geschlechtsstereotype Bilder zementiert und so letztendlich Frauen diskriminiert. Mit Beiträgen von Gertraud Benke/Helga Stadler, Helene Götschel, Ilona Horwath, Katharina Köhler, Angelika Paseka, Christine Plaimauer, Luise F. Pusch, Cäcilia Rentmeister, Elisabeth Schrattenholzer, Susanne Schwanzer, Gesine Spieß, Irene Suchy, Renate Tobies und Karin Wetschanow. Die Herausgeberin: Mag.a Maria Buchmayr, Studium der Geographie und Regionalforschung an der Universität Wien. 2002 bis 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung an der Universität Linz. Derzeit Koordinatorin eines Kooperationsprojekts der Universitäten Linz und Salzburg, karriere_links - universitäre Nachwuchsförderung und Laufbahnplanung unter Gender Mainstreaming-Prämissen an der Stabsabteilung für Frauenförderung der Johannes Kepler Universität Linz.

Portrait

Die Herausgeberin:
Mag.a Maria Buchmayr, Studium der Geographie und Regionalforschung an der Universität Wien. 2002 bis 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung an der Universität Linz. Derzeit Koordinatorin eines Kooperationsprojekts der Universitäten Linz und Salzburg, karriere_links - universitäre Nachwuchsförderung und Laufbahnplanung unter Gender Mainstreaming-Prämissen an der Stabsabteilung für Frauenförderung der Johannes Kepler Universität Linz.

Pressestimmen

"... praxisnah ..."
Umwelt & Bildung, Gabriele Sorgo
EAN: 9783706544474
ISBN: 3706544474
Untertitel: Gendersensible Didaktik und Pädagogik. 'Studien zur Frauen und Geschlechterforschung'.
Verlag: Studienverlag GmbH
Erscheinungsdatum: Dezember 2007
Seitenanzahl: 281 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben