EBOOK

Linkes Ufer


€ 22,80
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 2009

Beschreibung

Beschreibung

»Warlam Schalamow ist die große Gegenfigur zu den literarischen Zeugen der nationalsozialistischen Konzentrationslagern. Er gehört in eine Reihe mit Primo Levi, Jorge Semprún oder Imre Kertész.« (Gregor Dotzauer, Tagesspiegel) Mit »Linkes Ufer« wird die Werkausgabe von Warlam Schalamow fortgesetzt, deren erster Band "Durch den Schnee" seit seinem Erscheinen 2007 ungebrochen hohe Aufmerksamkeit genießt.Schalamow zieht den Leser in die Gegenwart des Lager-alltags hinein und geht der Schlüsselfrage unserer Gegenwart nach: Wie können Menschen, die über Jahrhunhunderte in der Tradition des Humanismus erzogen wurden, Ausschwitz oder Kolyma hervorbringen? Lange Jahre im Westen unbekannt, erfährt er in den letz-ten Jahren zunächst in Frankreich und Deutschland endlich die verdiente Anerkennung als einer der Großen der russischen Literatur. Die »Erzählungen aus Kolyma«, deren zweiter Zyklus in der Übersetzung von Gabriele Leupold hier veröffentlicht wird, sind Weltliteratur.

Portrait

Warlam Schalamow, 1907 im nordrussischen Wologda als Sohn eines orthodoxen Geistlichen geboren, ging 1924 nach Moskau, um dort sowjetisches Recht zu studieren. 1929 wurde er wegen "konterrevolutionärer Agitation" (Artikel 58) zu Lagerhaft im Ural verurteilt. 1931 kehrte er nach Moskau zurück, wo er 1937 zum zweiten Mal ver­haftet wurde. Es folgte die Deportation in die Kolyma-Region im Nordosten Sibiriens. 1953 durfte er nach Moskau zurückkehren, wo er 1982 starb.
EAN: 9783882216011
ISBN: 3882216018
Untertitel: Erzählungen aus Kolyma 2. 'Erzählungen aus Kolyma'. Lesebändchen.
Verlag: Matthes & Seitz Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2009
Seitenanzahl: 318 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Gabriele Leupold
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben