EBOOK

Interkulturelle Waldorfschule


€ 49,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2008

Beschreibung

Beschreibung

Die Evaluation der ersten Interkulturellen Waldorfschule in einem sozialen Brennpunkt Mannheims zeigt zum einen, wie das aktuelle Problem der schulischen Integration von Kindern mit Migrationshintergrund aus dem Ansatz der Waldorfpädagogik angegangen wird. Zum anderen deuten die empirischen Ergebnisse auf die Wirksamkeit dieses Ansatzes insbesondere für die sprachliche und soziale Integration hin. Dabei ergeben sich zahlreiche Anregungen und praktische Hinweise für die Integrationsbemühungen der öffentlichen Schulen und viele Aspekte, die auch für die wissenschaftliche Diskussion relevant sind.

Inhaltsverzeichnis

Zum Stand der wissenschaftlichen Diskussion um die schulische Integration von Migrantenkindern - Das Konzept der Interkulturellen Waldorfschule: Waldorfschule und Migrantenkinder - Die Entstehung der Interkulturellen Waldorfschule - Hilfreiche Strukturen - Unterrichtskonzepte - Vom Umgang mit Aggressivität und Gewalt - Das Bemühen um Interkulturalität - Vom Interkulturellen zum Transkulturellen - Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung: Die Schule aus Sicht der Elternschaft (1. Elternbefragung) - Die sprachliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler - Entwicklung im Lernverhalten - Entwicklung der sozialen Kompetenzen - Zufriedenheit der Eltern mit der Entwicklung ihrer Kinder und der Schule (2. Elternbefragung) - Resumee

Portrait

Dr. Michael Brater ist Professor für Berufspädagogik, Bildungsforschung und Kulturpädagogik an der Alanus-Hochschule Alfter b. Bonn. Christiane Hemmer-Schanze ist in der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung - GAB München tätig sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität München. Dr. Albert Schmelzer ist Dozent an der Freien Hochschule für anthroposophische Pädagogik in Mannheim.

Pressestimmen

"Was in der ersten Publikation anschaulich erzählt wurde, erfährt nun in der zweiten eine detaillierte Begründung und Auswertung nach dem neuesten Stand wissenschaftlicher Evaluationstechnik. [...] Wer einigermaßen präzis durchschauen will, [...], findet hier eine Fülle handfester Informationen und wird über den neuesten Forschungsstand, über verwandte Initiativen im Staatsschulwesen, über die anstehenden rechtlichen und sozialen Fragen umfassend ins Bild gesetzt. Fast ist so etwas entstanden wie ein Handbuch für Reformbemühungen in der neuen Richtung." die Drei - Zeitschrift für Anthroposophie in Wissenschaft, Kunst und sozialem Leben, 5-2009
"Das Buch evaluiert auf hohem wissenschaftlichen Niveau eine fundierte pädagogische Arbeit und stellt sich dem öffentlichen Diskurs." www.erziehungskunst.de, 19.04.2010
EAN: 9783531160252
ISBN: 3531160257
Untertitel: Evaluation zur schulischen Integration von Migrantenkindern. 30 schw. -w. Abbildungen, 10 schw. -w. Tabellen.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: Oktober 2008
Seitenanzahl: 227 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben