EBOOK

Gefängnisarchitektur und Strafvollzugsgesetz


€ 79,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2013

Beschreibung

Beschreibung

Der Freiheitsentzug bildet die aktuell härteste, den Täter am meisten belastende
rechtliche Interventionsform, in welcher der repressive Gehalt des Strafrechts am
deutlichsten zum Ausdruck kommt: Nicht nur das Strafübel als solches, sondern auch
die soziale Stigmatisierung trifft den Strafgefangenen sozusagen als doppelter Bann der
Gesellschaft. Den Ausgangspunkt für die Art und Weise der Vollziehung des
Freiheitsentzugs stellt die Orientierung an einem Vollzugsziel dar. Ob dieses dann
verwirklicht wird, hängt nicht zuletzt von den baulichen Gegebenheiten der
Vollzugseinrichtungen ab.
Wer von modernen Justizvollzuganstalten spricht, beschreibt den deutschen Vollzug häufig mit dem Begriff ,,Hotelvollzug". Was aber ist nun wirklich Fakt? Sollte man die modernen
Justizvollzugsanstalten korrekterweise als ,,steingewordene Riesenirrtümer" oder besser
doch als ,,Hotels" einordnen? Orientiert sich der Vollzugsbau am Vollzugsziel der
Resozialisierung? Ist in den alten Anstalten nur ein Verwahrvollzug zu realisieren beziehungsweise inwiefern können die Zielsetzungen des Strafvollzugsgesetzes in den
Anstaltsbauten aus der Zeit vor Inkrafttreten des Strafvollzugsgesetzes erfüllt werden?

Portrait

Dr. Katja Fennel LL.M., Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg, Galway (Irland), Leicester (England) und Utrecht (Niederlande).
EAN: 9783836451758
ISBN: 3836451751
Untertitel: Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel des hessischen Vollzugs. Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: November 2013
Seitenanzahl: 380 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben