EBOOK

Wie essgestörte Patientinnen Beziehungen erleben


€ 59,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2013

Beschreibung

Beschreibung

Die Identifizierung von Beziehungsmustern ist für die Psychotherapie von zentraler Bedeutung, da interpersonelles Verhalten einen wesentlichen Faktor bei der Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen darstellt. Im Vordergrund steht dabei die Frage, wie ein Individuum seine Beziehungen zu anderen Sozialpartnern erlebt und gestaltet. Psychische Störungen können in dieser Hinsicht zum größten Teil als Beziehungsstörungen verstanden werden, mit anderen Worten sie entstehen und manifestieren sich innerhalb von Beziehungen. Die Identifizierung von dysfunktionalen Beziehungsmustern von Patientinnen die unter einer Anorexia nervosa bzw. einer Bulimia nervosa leiden, war Ziel dieser Arbeit. Dazu wurde die Beziehungsdiagnostik der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD) als Instrument zur Untersuchung dieser Thematik herangezogen. Dabei zeigt sich, dass Patientinnen mit einer Essstörung spezifische interpersonelle Beziehungsmuster aufweisen, die möglicherweise von zentraler Bedeutung für das ätiologische Verständnis und die therapeutische Behandlung dieser Störungen sein könnten.

Portrait

Verena Alexandra Abler, Mag.rer.nat, Dipl.-Psychologin, Jg 1980. Studium der Psychologie an der Universität Innsbruck. Klinische und Gesundheitspsychologin i.A., Enstspannungspädagogin. Freie Mitarbeiterin der Fachstelle für Essstörungen INFES (Bozen, Italien).
E-Mail: VerenaAlexandra.Abler@poste.it
EAN: 9783836496742
ISBN: 3836496747
Untertitel: Eine empirische Untersuchung der Beziehungsmuster von Frauen mit einer Essstörung. Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: November 2013
Seitenanzahl: 156 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben