EBOOK

Der Massenmord als NS-Erlösungsbedingung


€ 68,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2013

Beschreibung

Beschreibung

Mit Hitlers Glaube an eine umfassende Ästhetisierung der Politik, dem Verständnis von Politik als Kunst und seiner Selbsteinschätzung eher als Künstler denn als Politiker liegt die Frage nahe, ob nicht der Holocaust - in Hitlers perverser Logik - als "ästhetisch-künstlerische Maßnahme" zur Schaffung seines "Lebenskunstwerks" zu interpretieren wäre.
Der Künstler-Politiker Adolf Hitler betrachtete die einzelnen Teilbereiche des NS-Gefüges gleichsam als Fraktal des NS-Ganzen. Hitler stellte sich als mythisch überhöhte Führergestalt sowie als Inkarnation des Erlösers des deutschen Volkes dar. Er bediente sich der Kunst, vereinnahmte die Werke Wagners und Nietzsches, um sie sodann entfremdet in seinen NS-Staat einzubauen.
Der mittels ästhetisierter Vorgaben utopisierte NS-Mensch, wurde mit Hilfe von Biologie und Medizin als zu züchtender "NS-Übermensch" verstanden. Zur Vollendung seines Lebenskunstwerks aber war für Hitler die Vernichtung "des Juden" gleichsam "ästhetische Notwendigkeit".

Portrait

Nicole Horn, Dr. iur., geb.1974, Studium der Rechtswissenschaften an der Paris-Lodron Universität/Salzburg, diverse wissenschaftliche Publikationen (Rechtsphilosophie). Beschäftigung mit Interior Design in Wien und London.
EAN: 9783836497220
ISBN: 3836497220
Untertitel: Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: November 2013
Seitenanzahl: 200 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben