EBOOK

Gesundheitsinformation im World Wide Web


€ 59,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2013

Beschreibung

Beschreibung

Der zunehmende Einbezug der Patienten in ihre medizinische Versorgung und die Stärkung der Patientenrolle hin zu einem partnerschaftlichen Arzt-Patienten-Verhältnis erhöhen das Angebot und den Bedarf an Gesundheitsinformationen für Patienten.
Die Autorin geht der bisher unbeantworteten Frage nach dem tatsächlichen Nutzen der Gesundheitsinformation im Internet für den medizinischen Laien empirisch nach und zeigt auf, dass dieser nicht optimal ist. Sie identifiziert drei Nutzungstypen, die in unterschiedlichem Ausmass von den gesundheitsbezogenen Angeboten im Internet profitieren. Darüber hinaus liefert die Studie Erkenntnisse, inwieweit die Bedürfnisse der Nutzer befriedigt werden und ihnen potenzielle Gefahren der Informationen bewusst sind.
Auf der Basis der Studienergebnisse gewinnen Anbieter von entsprechenden Onlineinformationen Hinweise auf eine sinnvollere Aufbereitung ihrer Angebote. Davon profitieren die Nutzer, indem sie leichter für sie relevante und korrekte Gesundheitsinformation im Internet finden, was angesichts der steigenden Bedeutung von gesundheitsbezogener Onlineinformation besonders relevant ist.

Portrait

Martina Hersperger ist Leiterin der Abteilung Daten, Demographie & Qualität der Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH. Sie studierte Publizistikwissenschaft und Sozial- und Präventivmedizin in Zürich und Hamburg und ist Physiotherapeutin HF. Sie arbeitet seit 15 Jahren im Schweizer Gesundheitswesen und hat zahlreiche Artikel veröffentlicht.
EAN: 9783639006193
ISBN: 3639006194
Untertitel: Eine empirische, nutzerorientierte Studie zuBedürfnissen, Gefahrenbewusstsein und Charakterisierung von Nutzungstypen. Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: Oktober 2013
Seitenanzahl: 132 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben