EBOOK

Die Weimarer Republik


€ 21,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2008

Beschreibung

Beschreibung

In der zweiten Auflage diskutiert Andreas Wirsching in einem ausführlichen Nachtrag die Schwerpunkte der seit 2000 zu verzeichnenden Forschung und ergänzt die seitdem erschienene Literatur. Er führt dem Leser eingehend vor Augen, wie viele unterschiedliche Faktoren beim Untergang der Weimarer Republik zusammenwirkten. Zu keinem Zeitpunkt war das Scheitern der ersten deutschen Demokratie unausweichlich vorprogrammiert; doch ihr fehlte die Zeit, um aus der Krise von Weltkriegsniederlage und Revolution gestärkt hervorzugehen und zu einer stabilen "Normalität" zu gelangen. Dieses Grundproblem der Weimarer Republik schlug sich in ihrer ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklung gleichermaßen nieder. Wichtige Stichworte hierfür lauten: Probleme des Parlamentarismus und des Parteiensystems, die Überforderung der Weimarer Republik als Sozialstaat, die überwiegend prekäre wirtschaftliche Situation, Probleme der politischen Kultur, schließlich der politische Extremismus.

Portrait

Prof. Dr. Andreas Wirsching, geboren 1959, ist Direktor des Institus für Zeitgeschichte München-Berlin und lehrt Neuere und Neueste Geschichte an der Universität München.

Pressestimmen

"Grundprobleme und Tendenzen der Forschung sind prägnant erläutert." FAZ, 1.2.2001


EAN: 9783486587364
ISBN: 3486587366
Untertitel: Politik und Gesellschaft. 'Enzyklopädie deutscher Geschichte'. 2. , um einen Nachtrag erweiterte Auflage.
Verlag: Gruyter, de Oldenbourg
Erscheinungsdatum: August 2008
Seitenanzahl: 209 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben