EBOOK

Gott oder Götter? God or Gods?


€ 25,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2009

Beschreibung

Beschreibung

Die Ansicht, "Polytheismus" und "Monotheismus" seien sich gegensätzlich, ist sachlich unzutreffend, so weit verbreitet sie auch ist. Noch haben die sogenannten monotheistischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam), historisch gesehen, alle Vorstellungen von einer Vielfältigkeit, in der sich den Menschen göttliche Wirklichkeit zeigt, abgelöst und "überwunden". Ein Denken auf den einen Gott hin, der über bzw. jenseits aller Götter steht, ist den philosophischen und religiösen Vorstellungswelten, die von einem Pantheon ausgehen, alles andere als unbekannt, und die Gotteserfahrung in den monotheistischen Religionen ist sehr wohl pluralistisch; in den kulturellen Welten, die durch sie geprägt wurden (im "christlichen" Europa beispielsweise) hielt im übrigen die Tradition polytheistischen Denkens fortwährend an, in Vermischung mit ihnen, oder aufgegriffen gegen sie. Dieser alles andere als einfachen Sachlage gilt dieses Buch und ihr entsprechend finden sich in ihm Ausdrücke und Formeln wie: "hierarchisches Pantheon", "höchster Buddha", "Gott, das sind die Götter", "pluraler Monotheismus", "Paradox des Monotheismus" (der doch beides lehrt: eine Epiphanie des einen Gottes wie eine Vielfalt theophaner Formen). Die mit dem Titel gestellte Frage: Gott oder Götter? wird empirisch überprüft und zum Gegenstand sowohl historisch wie zivilisatorisch weit ausgefächerter Überlegungen gemacht. Dabei wird nicht zuletzt deutlich, daß alle Vorstellungen und Lehren zum Göttlichen stets mit einer Kosmologie zusammenhängen und zu ihnen immer eine politische Deutung ihrer Praxis gehört. T. Schabert: Einführung - P. Athanassiadi: The Gods are God. Polytheistic Cult and Monotheistic Theology in the World of Late Antiquity - B. Gladigow: Wieviel Götter braucht der Mensch? Erwartungen an Götter in der Religionsgeschichte - A. Panaino: Ahura Mazdâ tra Baga e Yazata. La religione mazdaica come forma particolare di monoteismo - A. J. Powell: God or Gods? Buddhas, Bodhisattvas and the Buddha-Nature in Chinese Buddhism - C. Egger: Demogorgon. Christlicher Gott und heidnische Götter im Mittelalter - G. De Angelis: Religion and the Integration of Society. Religious Systems, Monotheism and Polytheism in Sociological Perspective - F. W. Graf: Der Christengott im Plural. Zum Gestaltwandel des Christentums in der Gegenwart - S. Toussaint: Survivances du polythéisme. Avec une lettre d'Henry Corbin inédite en français - T. Schabert: In the fading of divine voices: The song of Eranos

Inhaltsverzeichnis

T. Schabert: Einführung P. Athanassiadi: The Gods are God. Polytheistic Cult and Monotheistic Theology in the World of Late Antiquity B. Gladigow: Wieviel Götter braucht der Mensch? Erwartungen an Götter in der Religionsgeschichte A. Panaino: Ahura Mazdâ tra Baga e Yazata. La religione mazdaica come forma particolare di monoteismo A. J. Powell: God or Gods? Buddhas, Bodhisattvas and the Buddha-Nature in Chinese Buddhism C. Egger: Demogorgon. Christlicher Gott und heidnische Götter im Mittelalter G. De Angelis: Religion and the Integration of Society. Religious Systems, Monotheism and Polytheism in Sociological Perspective F. W. Graf: Der Christengott im Plural. Zum Gestaltwandel des Christentums in der Gegenwart S. Toussaint: Survivances du polythéisme. Avec une lettre d Henry Corbin inédite en français T. Schabert: In the fading of divine voices: The song of Eranos
EAN: 9783826035395
ISBN: 3826035399
Untertitel: Beitr. z. Tl. in engl. Sprache. 'Eranos'. Sprachen: Deutsch Englisch.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Juli 2009
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben