EBOOK

Die Frauen


€ 9,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2009

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Er ist genial, er ist exzentrisch und er ist der berühmteste Architekt der USA - wenn nicht gar der Welt: Mit der überlebensgroßen Figur Frank Lloyd Wright erweitert T. C. Boyle seine Darstellung mythischer Amerikaner.

Mitten in der Prärie hat Wright einen Traum verwirklicht: das Anwesen Taliesin. Hier lebt und arbeitet er mit seinen treuen Schülern und seinen geliebten Frauen: der aparten Tänzerin aus Montenegro, der exaltierten Morphinistin und - natürlich - Mrs. Wright. Sie alle führen erbitterte Kämpfe gegen ihre Nebenbuhlerinnen und gegen die bigotte amerikanische Gesellschaft.

Boyles Geschichte des großartigen Egomanen ist zugleich eine Kritik an der Prüderie der Amerikaner in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Portrait

T.C. Boyle, 1948 geboren in Peekskill, New York, wuchs in schwierigen Familienverhältnissen auf. Nach ausschweifenden Jugendjahren in der Hippie- und Protestbewegung der 60er Jahre war Boyle Lehrer an der High School in Peekskill und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten in namhaften Zeitschriften.
Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Kalifornien und unterrichtet an der University of Southern California das Fach "Creative Writing".

Pressestimmen

"Ein perfekter Unterhaltungsroman mit Tiefgang."
Lutz Bunk, Deutschlandradio, 17.02.09

"Hier ist alles drin: Sex und Crime, Genie und Größenwahn, öffentliche Empörung und privates Fegefeuer. Das Leben des legendären Architekten Frank Lloyd Wright hat praktisch darauf gewartet, in einen Roman verwandelt zu werden. ... Ein höllischer Spaß."
Sven Boedecker, SonntagsZeitung Zürich, 25.01.09

"Ein farbiges Sittengemälde, eine virtuose Darstellung des bigotten Amerikas des frühen 20. Jahrhunderts, das schön zu lesen ist."
Rebekka Kiesewetter, Neue Zürcher Zeitung, 01.02.09

"Der ideale Stoff für T. C. Boyle. ... Mit großer Ironie schildert er einen leidenschaftlichen Egozentriker im lebenslangen Kampf gegen die Klatschpresse, Ex-Gattinen, kleingeistige Anwälte und Ehegesetze. So ist "Die Frauen" am Ende auch weniger ein Künstlerroman als vielmehr ein aufschlussreiches Gesellschaftsporträt aus dem prüden Amerika des frühen 20. Jahrhunderts."
Angela Wittmann, Brigitte, 11.02.09

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783446233379
Untertitel: Roman.
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum: Februar 2009
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Dirk van Gunsteren, Kathrin Razum
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

erkirch - 06.03.2010, 18:14
eBook Preise
Dieses Gejammer über die Preise ist typisch deutsch und unerträglich!! Wir wollen möglichst viel verdienen aber für Leisungen möglichst nichts bezahlen! Haben sich die Meckerer mal überlegt, um wieviel größer der Markt für englischsprachige (e-) Bücher ist? Die Rechte und die Übersetzung sowie Lektorat etc. müssen erst mal bezahlt werden. Da fallen Papier- und Druckkosten sowie Versandkosten kaum ins Gewicht.
Boyle - 04.04.2009, 19:58
21 euro für ein Ebook???
Es ist unfassbar, wie hier ein vielversprechender Markt kaputtgemacht wird. Wer ist denn bereit 21 Euro für einen Download zu bezahlen. In den USA bekommt man das ebook bereits für 10 Dollar. So wird das nichts!