EBOOK

Freud und das Sexuelle

eBook
€ 16,99
Print-Ausgabe € 19,90
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
September 2005

Beschreibung

Beschreibung

Zeit also, von heute aus Freuds Theorien über das Sexuelle neu zu diskutieren.Volkmar Sigusch stellt dar, in welcher kulturellen und sexualwissenschaftlichen Situation Freud seine Sexualtheorie entwarf. Es folgen durchaus kontroverse Beiträge zur Frage, was heute unter kindlicher (Martin Dornes, Friedl Früh), perverser (Wolfgang Berner, Reimut Reiche) sowie weiblicher und männlicher Sexualität (Sophinette Becker, Martin Dannecker) zu verstehen ist. Peter Passett wagt eine theoretische Re-Lektüre der »Drei Abhandlungen« und Jörg Scharff erzählt eine Fallgeschichte, die den Verästelungen sexuellen Begehrens im Verlauf einer psychoanalytischen Behandlung folgt. Abschließend erklärt Ilka Quindeau, wozu die Psychoanalyse nach wie vor eine Triebtheorie braucht, und skizziert Perspektiven für ihre Neuformulierung. Freuds Sexualtheorie ist bis heute einzigartig ? und das Sexuelle ist nach wie vor prägend für unsere Kultur. Grund genug,sich mit beidem wieder eingehender zu befassen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

100 Jahre "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie"

VOLKMAR SIGUSCH
Freud und die Sexualwissenschaft seiner Zeit

PETER PASSETT
Ein psychoanalytisches Wiederlesen der "Drei Abhandlungen"

Was heißt weibliche, was heißt männliche Sexualität?

SOPHINETTE BECKER
Weibliche und männliche Sexualität

MARTIN DANNECKER
Männliche und weibliche Sexualität

Was heißt infantile Sexualität?

FRIEDL FRÜH
Warum wird die infantile Sexualität sexuell genannt?

MARTIN DORNES
Infantile Sexualität und Säuglingsforschung

Was heißt sexuelle Perversion?

REIMUT REICHE
Das Rätsel der Sexualisierung

WOLFGANG BERNER
Von der Perversion zur Paraphilie

Sexualität und Psychoanalyse

JÖRG M. SCHARFF
Das Sexuelle in der psychoanalytischen Praxis
oder Wie weit reicht das Frankfurter Rotlichtviertel?

ILKA QUINDEAU
Braucht die Psychoanalyse eine Triebtheorie?

Die Autorinnen und Autoren

Portrait

Ilka Quindeau, Dr. phil. habil., Diplom-Soziologin und Psychoanalytikerin, ist Professorin für Psychologie an der Fachhochschule Frankfurt am Main. Volkmar Sigusch ist Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Er gilt als Pionier der deutschen Sexualmedizin und Begründer der Kritischen Sexualwissenschaft.

Pressestimmen

12.01.2006, Die Zeit
Freud und das Sexuelle
"Eine überaus lesenswerte Darstellung der gegenwärtigen Kontroversen."

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783593402031
Untertitel: Neue psychoanalytische und sexualwissenschaftliche Perspektiven. 1. Auflage.
Verlag: Campus Verlag
Erscheinungsdatum: September 2005
Seitenanzahl: 210 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben