EBOOK

Trialog in Yad Vashem


€ 14,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2009

Beschreibung

Beschreibung

Palästinenser, Israelis und Deutsche sind durch ihre jeweilige Geschichte miteinander verknüpft. Aber Palästinenser und Israelis nehmen fast ausschließlich ihre eigene Geschichte und ihr eigenes Leid wahr.Niederhoffs authentischer Bericht, in dem die Teilnehmer des Trialogs selber ausführlich zu Wort kommen, handelt von dem Versuch, Palästinenser, Israelis und Deutsche an dem schmerzhaften Punkt ihrer jeweiligen Geschichte zusammen zu bringen: dem Holocaust und der Nakba.

Portrait

Henning Niederhoff war bis 2000 Leiter des 1996 neu gegründeten Länderbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Palästinensischen Autonomiegebieten mit Sitz in Ramallah. Seit 1998 organisiert er den von ihm initiierten Trialog, der bis heute fortbesteht.
EAN: 9783643102263
ISBN: 3643102267
Untertitel: Palästinenser, Israelis und Deutsche im Gespräch. 'Deutsch-Israelische Bibliothek'.
Verlag: Lit Verlag
Erscheinungsdatum: September 2009
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Halina.K - 02.02.2010, 16:57
--
Immer unlösbarer erscheint der Nah-Ost-Konflikt. Viele der Hoffnungen, die sich auf den Friedenszprozess von Oslo gegründeten sind mittlerweile verflogen. Es gibt Zäune, Mauern und Checkpoints, die einerseits der Sicherheit dienen (sollen), aber gleichzeitig die Menschen immer mehr voneinander entfernen. Dass die Menschen im Nahen Osten aufeinander zugehen können, zeigt der eindrucksvolle Bericht von Henning Niederhoff, der als Leiter des Verbindungsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Trialog initiiert und Israelis und Palästinenser an einem ihrer schmerzlichsten Punkte zusammenführt, nämlich in Yad Vashem und beim Besuch zerstörter palästinensischer Dörfer in Israel. Dies ist für alle Beteiligten eine ungeheure persönliche und mentale Herausforderung. Sie hat sich gelohnt! Aus den Begegnungen entstehen z.T. jahrelange Freundschaften. Die Geschichten dieser Begegnungen sind eindrucksvoll. Viel erfahren wir über die Geschichte des Nah-Ost-Konflikts auch durch die persönlichen israelischen und palästinensischen Lebensgeschichten, die in einem eigenen Kapitel zusammengefasst sind. Wer Interesse am Nah-Ost-Konflikt und den Hintergründen hat, wird gerne zu diesem informativen und gut lesbaren Werk greifen.