EBOOK

Gedeckte Instrumente zur Refinanzierung von Hypothekendarlehen

eBook
€ 46,99
Print-Ausgabe € 59,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2008

Beschreibung

Beschreibung

In diesem Buch werden nach einer Untersuchung der Hypothekendarlehensgeschäfte auf bedeutenden europäischen Märkten die Nutzung von Mortgage Covered Bonds und Mortgage Backed Securities sowie deren Kosten analysiert. Zudem wird gezeigt, wie der Einsatz der Instrumente und die rechtlichen Rahmenbedingungen verbessert werden können.

Inhaltsverzeichnis

Immobilienfinanzierung und deren Refinanzierung in EuropaWirtschaftlichkeit von MCB und MBS vor dem Hintergrund rechtlicher RahmenbedingungenBeurteilung von MCB und MBS als Refinanzierungsinstrumente in Europa

Innenansichten

Portrait

Dr. Tanja Bauersfeld war Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft sowie am European Center for Financial Services (ecfs) an der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, und arbeitet heute für eine Unternehmensberatung im Bereich Financial Services sowie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für Bankmanagement der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr.

Leseprobe

Erster Teil: Immobilienfinanzierung und deren Refinanzierung in Europa (S. 5)

A. Grundlagen der Immobilienfinanzierung und Analyse der europäischen Märkte

I. Hypothekendarlehen als klassisches Instrument der Immobilienfinanzierung


In diesem Abschnitt wird zunächst kurz auf Begriff und Arten der Immobilienfinanzierung sowie insbesondere auf Hypothekendarlehen als typisches Instrument der Immobilienfinanzierung eingegangen. Anschließend folgt ein Vergleich von Hypotheken als Kreditsicherheiten in den einzelnen Ländern, bevor die Gestaltung der Hypothekendarlehen in den Ländern untersucht wird.

1. Begriff und Arten der Immobilienfinanzierung

Unter Finanzierung werden alle Maßnahmen zur Bereitstellung von Kapital verstanden. Der Immobilienbegriff umfasst Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, Liegenschaften, Grundbesitz oder Gebäude. Folglich umfasst die Immobilienfinanzierung die Bereitstellung von Kapital für Ankauf, Bau bzw. Bebauung oder bauliche Veränderungen von Immobilien. Im engeren Sinne wird dieser Begriff häufig auf den von der Kreditwirtschaft aufzubringenden Finanzierungsteil, also die Fremdfinanzierung, beschränkt.

Bei der Unterscheidung von Eigen- und Fremdfinanzierung ist die rechtliche Position des Kapitalgebers entscheidend. Während das Kapital bei der Eigenfinanzierung vom Eigentümer stammt, nimmt der Fremdkapitalgeber die Position eines Gläubigers ein. Darüber hinaus ist der Risikogehalt ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal, da Eigenkapital in Relation zum Fremdkapital einen nachrangigen Charakter hat, d. h. die Ansprüche der Fremdkapitalgeber werden vor den Forderungen der Eigenkapitalgeber befriedigt. Während die Vergütung bei Fremdkapitalgebern in der Regel gewinnunabhängig erfolgt, ist der Eigenkapitalgeber am Risiko der Investition beteiligt.

Des Weiteren ist die Unterscheidung zwischen gewerblichen (Commercial oder Non-
Residential Property) und wohnwirtschaftlichen (Residential Property) Immobilien wesentlich. Häufig wird der Begriff der Gewerbeimmobilien vereinfachend negativ von Wohnimmobilien abgegrenzt. In diesem Sinne sind als Gewerbeimmobilien die Immobilien zu charakterisieren, die nicht Wohnzwecken dienen, sondern vielmehr gewerblich genutzt werden.

Im Zusammenhang mit der Abgrenzung der gewerblichen von der wohnwirtschaftlichen Immobilienfinanzierung sind allerdings unterschiedliche Definitionen üblich. Teilweise findet sich auch eine Kreditnehmerdefinition, so dass unter der gewerblichen Immobilienfinanzierung ausschließlich die Kapitalbereitstellung für Kunden, deren Unternehmenszweck beispielsweise im Bau, Kauf oder der Renovierung von Immobilien besteht, verstanden wird.

Diese im angelsächsischen Raum als Property Lending bekannte Abgrenzung wird beispielsweise in Großbritannien und Frankreich der Systematisierung nach der Verwendung der Immobilie vorgezogen. Die bedeutendste Form der Immobilienfremdfinanzierung ist die Kapitalbeschaffung mit Hilfe von Darlehen. Darunter wird regelmäßig die Überlassung eines Geldbetrags an den Darlehensnehmer durch den Darlehensgeber sowie die Verpflichtung des Darlehensnehmers zur Zahlung des vereinbarten Zinses sowie der Rückerstattung des Kreditbetrages an den Gläubiger bei Fälligkeit verstanden.

In Abhängigkeit von der Besicherung lassen sich allgemein Personal- und Hypothekendarlehen unterscheiden. Unbesicherte Personaldarlehen, die auch Blanko- oder Barkredite genannt werden, beruhen ausschließlich auf der Bonität des Kreditnehmers. Hingegen kommen bei besicherten Personalkrediten zusätzlich Personalsicherheiten wie Bürgschaften oder Garantien zum Einsatz.

Hieraus leitet sich ein schuldrechtlicher Anspruch des Kreditgebers gegen die Drittparteien ab, da diese für die Rückzahlung des Darlehens einstehen. Neben den Personalsicherheiten existieren Sachsicherheiten wie beispielsweise die Verpfändung von F
orderungen oder beweglicher Sachen sowie die Grundpfandrechte, welche die Basis von Hypothekendarlehen darstellen.

2. Besicherung als Kernelement von Hypothekendarlehen

Allgemein ist ein Grundpfandrecht die Belastung eines Grundstücks mit der Folge, dass ein bestimmter Geldbetrag aus der Immobilie zu erbringen ist. Diese Ansprüche kann der Gläubiger bei Zahlungsunfähigkeit des Schuldners auch im Wege einer Zwangsvollstreckung in das belastete Grundstück durchsetzen.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783834995803
Untertitel: Eine Analyse von Mortgage Covered Bonds und Mortgage Backed Securities in europäischen Ländern. 2008. Auflage. eBook. Dateigröße in MByte: 3.
Verlag: Gabler Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2008
Seitenanzahl: xxxi340
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben