EBOOK

Wissensintegration und Handeln in Gruppen


€ 46,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Oktober 2007

Beschreibung

Beschreibung

Natalja Menold führt Erkenntnisse über Aspekte der Wissensintegration aus der Kommunikationsforschung sowie der Sozial- und Organisationspsychologie zusammen, um den Prozess der Wissensintegration im Zusammenhang mit motivational-volitionalen Handlungsfaktoren zu untersuchen. Anwendungskontext ist die Einführung und Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechniken für Lern- und Arbeitsaufgaben.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen und Charakteristika der Gruppenaufgabe "Entwicklung sozio-technischer Systeme"

Zusammenhänge zwischen der Wissensintegration und dem Handeln in Gruppen

Metaplan-Moderation und STWT als Maßnahmen zur Unterstützung der Wissensintegration und des Handelns in Gruppen

Meta-Wissen als subjektive Einschätzungen der Wissens- und Perspektivenähnlichkeit

Meta-Wissen als wahrgenommener Konsensus

Portrait

Dr. Natalja Menold promovierte bei Prof. Dr. Uwe Kleinbeck an der Fakultät Humanwissenschaften und Theologie der Universität Dortmund. Ihre aktuellen Forschungsinteressen liegen im Bereich der computerunterstützten Kooperation sowie der Kognition und Motivation auf der Gruppenebene

Leseprobe

2. Theoretische Grundlagen (S.9)

Unterstützung oder Forderung von Gruppen zielt auf die Mobilisierung der Gruppenressourcen, um die Gruppeneffektivität zu erhöhen. Die Forderung der Wissensintegration und des koordinierten Handelns bei der Entwicklung sozio-technischer Systeme bezweckt letztendlich auch eine Maximierung der Gruppeneffektivität, die sich in der Gruppenleistung und in den von der Gruppe angesteuerten Veränderungen niederschlägt. Verschiedene Faktoren, die als Charakteristika oder Konstituenten der Wissensintegration verstanden werden können, sind zunehmend in verschiedenen Rahmenmodellen der Gruppeneffektivität zu finden (bei Gebert, 2004, Scholl 2003, Tannenbaum, Beard &, Salas, 1992).

Betrachten wir z. B. das Modell von Tannenbaum et al. (1992) - dargestellt in Abbildung 1. Es zählt zu Input-Prozess-Output-Modellen der Gruppeneffektivität (IPO-Modelle, z. B. Gist, Loke &, Taylor, 1987, Gladstein, 1984, Hackman, 1983). In den IPO-Modellen werden verschiedene Charakteristika der Individuen, der Gruppe oder der Aufgabe als Inputvariablen verstanden, die die Gruppenprozesse (z. B. Kommunikation, Kooperation, Koordination) beeinflussen. Als Output dient die Gruppeneffektivität, die bei Tannenbaum et al. (1992) Gruppenleistung, individuelle Veränderungen und Veränderungen auf der Gruppenebene umfasst.

Die Gruppenprozesse vermitteln zwischen den Inputvariablen und den Outputvariablen (vgl. Abbildung 1). Im IPO-Modell von Tannenbaum et al. (1992) gehören geteilte mentale Modelle {SMM) zu den Teamressourcen als eine Inputvariable, sie sind ein Charakteristikum des teamrelevanten Wissens, das die Teamkompetenzen ausmacht (Cannon-Bowers, Tannenbaum, Salas &, Volpe, 1995). Die Wirkung gemeinsamer mentaler Modelle auf die Gruppenleistung, vermittelt durch die Prozesse Kommunikation, Koordination, Kooperation und Nutzung von Ressourcen wurde im Rahmen des IPO-Ansatzes bereits belegt (Marks, Burke
, Sabella &, Zaccaro, 2002, Mathieu et al., 2000, 2005, Stout, Cannon-Bowers, Salas &, Milanovich, 1999). Zugleich wurde gezeigt, dass geteilte mentale Modelle das gemeinsame Handeln unterstützen (vgl. Salas et al., 2004).

Die IPO-Modelle verdeutlichen, wie komplex die Funktionsweise von Gruppen ist, indem sie zahlreiche Einflussgrößen der Gruppeneffektivität benennen und strukturieren. Sie erlauben jedoch keine Aussagen über das Zusammenspiel von Variablen (vgl. Scholl, 2003). Das betrifft auch das IPO-Modell von Tannenbaum et al. (1992). Im Kontext der Unterstützung der Wissensintegration und des Handelns in Gruppen interessiert jedoch, wie sich bestimmte Inputvariablen gegenseitig beeinflussen, welche bestimmte Inputvariablen sich auf welche bestimmte Prozesse auswirken usw. Beispielsweise ist es wichtig zu wissen, welche weiteren Gruppencharakteristika und Charakteristika der Individuen eine Wirkung auf die geteilten mentalen Modelle ausüben.

Dies ist im Rahmen der Evaluation einer Maßnahme, die sich auf die Wissensintegration auswirkt, notwendig, um plausible rivalisierende Erklärungen ausschließen bzw. kontrollieren zu können. Aus diesem Modell ist auch nicht ableitbar, wie die Wissensintegration (als Schaffung von SMM) in einer Gruppe erfolgt und wie sie charakterisiert werden kann, sowie welche Zusammenhänge die Wissensintegration mit dem Handeln in Gruppen aufweist.

Offen bleibt auch die Frage, auf welchen Wegen eine konkrete Maßnahme eine Wirkung auf die Wissensintegration und das Handeln in Gruppen ausübt. Um diese Fragen auf der theoretischen Ebene beantworten zu können, müssen weitere Modelle und entsprechende Forschungsergebnisse herangezogen werden.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783835091467
Untertitel: Förderung von Planungs- und Entscheidungsprozessen im Kontext computerunterstützter Kooperation. Originaltitel: Wissensintegration als eine Voraussetzung des Handelns in Gruppen und ihre Förderung im Kontext der computerunterstützten Kooperation. 2006. Auflage. Dateigröße in MByte: 16.
Verlag: Deutscher Universitätsverlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2007
Seitenanzahl: xxi309
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben