EBOOK

Regensburger Sagen und Legenden


€ 14,99
 
CD's
Sofort lieferbar
Oktober 2009

Beschreibung

Beschreibung

Am nördlichsten Punkt der Donau gelegen ist Regensburg im Laufe seiner wechselvollen Geschichte seinen Bewohnern unter vielen Namen bekannt gewesen. Erst spät wurden diese Namen getreulich vom Gelehrten Konrad von Megenberg aufgezeichnet und überliefert. Damals war Regensburg kraft seiner langen Geschichte und seines treuen Bekenntnisses zu den Lehren der christlichen Kirche durch Kaiser Karl IV. reich beschenkt worden. Wie auch die anderen drei heiligen Städte des römischen Reichs, die da waren Köln, Trierund Rom duldete Regensburg keine Autorität außer der päpstlichen und kaiserlichen Majestät. Als zur Zeitenwende die Römer über die Alpen nach Rätien kamen und ihr Lager am Donaubogen errichteten, da wurden die Kelten vertrieben und schafften so Platz für neue Siedler. So wuchs die kleine Siedlung schnell zu einer stolzen Stadt und Handelsmetropole. Regensburg ist auch bekannt als Reginopolis, als Stadt der Könige, die Regensburg war alle Zeiten frei von der Herrschaft der Edlen im Umland und wusste sich,im Schutz von König oder Kaiser, frei zu entfalten. So wurde Regensburg zur freien Reichsstadt, in derüber lange Jahre der Reichstag des deutschen Reichs regelmäßig zusammenkam, um zu richten überalle Belange, die Fürsten und Grafen, Könige und Kurfürsten, Bischöfe und Päpste betrafen. Imbripolis ist der Name, den bis heute trägt, denn übersetzt man diesen Namen, so lautet er in unserer Sprache "Stadt des Regens", und daraus wurde mit der Zeit Regensburg, das am Zusammenfluss von Donau und Regen liegt, der sich von Norden kommend mit dem großen Mutterfluss vereint und gen Osten dem Schwarzen Meer zufließt. Man erzählt sich in Regensburg, es sei an dieser Stelle gewesen, wo sich die Wasser der Donau und des Regens vermischen, dass erstmals die Gründung einer Siedlung beschlossen wurde, die bis zum heutigen Tage aufragt und viele Geschichten zu erzählen weiß.

Innenansichten

/

Portrait

Geschichten spielten für Juliane Korelski schon immer eine große Rolle. Die 1979 im westfälischen Halle geborene Schriftstellerin wusste schon früh, wohin ihr Weg sie führen sollte. Doch sie gehorchte der Vernunft und absolvierte eine Ausbildung zur Buchhändlerin statt sich ganz der brotlosen Kunst zu widmen. Anschließend arbeitete sie einige Jahre im Beruf und begann zugleich, als Autorin zu arbeiten. Nach einem dreijährigen Abstecher nach Düsseldorf, wo sie Geschichte und Antike Kulturen studierte und ihren historischen Roman "Die Bastardin" schrieb, kehrte sie inzwischen nach Ostwestfalen zurück, wo sie als Schriftstellerin und Übersetzerin lebt und arbeitet. Spannende Geschichten zu erzählen, und diese in ihren historischem Hintergrund einzubetten, ist ihr sehr wichtig.
EAN: 9783981125092
ISBN: 3981125096
Untertitel: Stadtsagen und Geschichte der Stadt Regensburg. 'Stadtsagen'. 8-seitiges Booklet. Laufzeit ca. 75 Minuten.
Verlag: John, Michael Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Übersetzer/Sprecher: Vorgelesen von Michael Nowack
Format: CD's
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben