EBOOK

Säkulare Totenrituale


€ 34,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2009

Beschreibung

Beschreibung

Der säkulare Mensch und sein Tod. Wer kümmert sich um ihn? Welche Rituale werden für ihn zelebriert? Diese Fragen bewegen viele Menschen, weil sie selber betroffen sind. Diese Arbeit zeigt am Beispiel der DDR, welche Lösungen in einer säkularen Gesellschaft für den säkularen Tod gefunden bzw. nicht gefunden wurden. Sie wirken auch heute weiter, während ihre Wurzeln in die Geschichte vor 1949 zurückweisen. Der Ritus der Totenehrungen, die BeiSetzungen von Staatsoberhäuptern, Künstlern und Privatpersonen zeichnet ein interessantes Bild der unterschiedlichen Lebenswelten in der DDR und zeigen somit wie Totenkultur zum Abbild einer ganzen Gesellschaft werden kann.

Portrait

Jane Redlin, Dr. phil., Kustodin am Museum Europäischer Kulturen - Staatliche Museen zu Berlin. Arbeits-/Forschungsschwerpunkte: Religion und Ritual, aktuelle Forschung zu Mobilitätsstrategien mit Kindern und Lebenswelten mit Comics. Dissertation im Fach Europäische Ethnologie: "Säkulare Totenrituale. Totenehrung, Staatsbegräbnis und private Bestattung in der DDR".

Pressestimmen

Ganz unabhängig von der Frage nach den Totenritualen, gibt das Buch einen Einblick in die Struktur der Gesellschaft der DDR, die politische Kultur und in das Alltagsleben der Menschen. Es ist weit mehr als eine Facharbeit zu einem speziellen Forschungsthema. Vielmehr trägt es zur historischen Aufarbeitung bei.
EAN: 9783830921943
ISBN: 3830921942
Untertitel: Totenehrung, Staatsbegräbnis und private Bestattung in der DDR. 'Internationale Hochschulschriften'. mit zahlreichen Abbildungen.
Verlag: Waxmann Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: September 2009
Seitenanzahl: 285 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben